Gemeinsamer interdisziplinärer Sachverständigenausschuss zur Harmonisierung der Lehrmittel von Griechenland und Nord-Makedonien tagt

Ein gemeinsamer, interdisziplinärer Sachverständigenausschuss für Geschichts-, Archäologie- und Bildungsfragen wurde gemäß dem Prespa-Abkommen vom 17. August 2018 eingerichtet, um die objektiv-wissenschaftliche Interpretation historischer Ereignisse durchzuführen, basierend auf authentischen, evidenzbasierten und wissenschaftlich fundierten Quellen und archäologischen Funden. Der Ausschuss prüft nach eigenem Ermessen auch alle Schulbücher und Schulhilfsmittel, wie Karten, historische Atlanten, Lehrpläne (nachfolgend zusammengefasst als Lehrmittel bezeichnet), welche im Gebrauch

Weiterlesen

Radovan Karadžić zu lebenslanger Haft verurteilt

Der ehemalige Präsident der „Republika Srpska“ Radovan Karadžić ist in einem Berufungsverfahren vor dem Internationalen Strafgerichtshof (MICT) in Den Haag zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Urteil erging am 20. März 2019. In erster Instanz vor dem Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien (ICTY) war der jetzt 73-jährige noch zu 40 Jahre Haft verurteilt worden. Das jetzige Urteil im Berufungsverfahren

Weiterlesen

Griechischer Ministerpräsident Alexis Tsipras wird offiziell die Republik Nord-Makedonien besuchen

Anfang April 2019 wird der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras zu einem offiziellen Staatsbesuch in die Republik Nord-Makedonien kommen. Begleitet wird er von Ministern und Unternehmern. Der Staatsbesuch dient auch der Aufwertung der bilateralen Beziehung zwischen Griechenland und der Republik Nord-Makedonien. Des Weiteren verdeutlicht Alexis Tsipras mit seinem Besuch auch die gestiegene zentrale Bedeutung Griechenlands für den Balkan. Ende März 2019

Weiterlesen

Präsident Gjorge Ivanov boykottiert Namen „Nord-Makedonien“

Auf der Website des makedonischen Staatspräsidenten Gjorge Ivanov steht noch immer „Republik Makedonien“, obwohl der offizielle Staatsnamen seit dem 12. Februar 2019 „Republik Nord-Makedonien“ lautet. Jetzt hat der Präsident 11 Gesetze nicht unterzeichnet und an das Parlament zurückgewiesen, da sie die neue Staatsbezeichnung „Republik Nord-Makedonien“ beinhalten. Gjorge Ivanov begründete dies mit seinem Amtseid, wonach er die makedonische Verfassung zu schützen

Weiterlesen

Vorsichtige Wiederaufnahme der Zypern-Gespräche

Die Gespräche zwischen griechischen Zyprern und türkischen Zyprioten zur Überwindung der Teilung Zyperns sollen vorsichtig und Schritt für Schritt wieder aufgenommen werden. Die zuständige Sonderbeauftragte der Vereinten Nationen, Jane Holl Lute, hat bereits mit ersten Sondierungsgesprächen begonnen. Zypern ist seit dem Jahr 1974 in einen griechischen und einen türkischen Teil geteilt. Der südliche griechische Teil, die Republik Zypern, gilt als

Weiterlesen

BBC-Bericht zu makedonischer Minderheit in Griechenland

Die Existenz einer makedonischen Minderheit in Griechenland wird weiterhin klar von griechischer Seite abgelehnt, wie aus dem Pressebüro des griechischen Ministerpräsidenten am 24. Februar 2019 zu vernehmen war. Dem vorausgegangen war eine mehrseitige Reportage im Internetauftritt des Senders BBC aus dem Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland. Dieser trägt den Titel: „Griechenlands unsichtbare Minderheit – die makedonischen Slawen“. Nach diesem

Weiterlesen

Griechenland ratifiziert NATO-Beitrittsprotokoll für Nord-Makedonien

Das griechische Parlament hat am Abend des 08. Februar 2019 das NATO-Beitrittsprotokoll für die „Republik Nord-Makedonien“ ratifiziert. Dafür stimmten 153 Abgeordnete, 140 stimmten dagegen. Damit wurde die Ratifikation des NATO-Beitrittsprotokolls mit absoluter Mehrheit angenommen. Zuvor wurde wieder kontrovers im griechischen Parlament diskutiert. Nach Griechenland müssen auch die anderen 28 NATO-Mitgliedsstaaten das Beitrittsprotokoll ratifizieren. Das dürfte etwa ein Jahr dauern. Bis

Weiterlesen

Das Prespa-Abkommen tritt voraussichtlich am 09. Februar 2019 vollständig in Kraft

Die Entscheidungen zum Prespa-Abkommen sind gefallen. In der Republik Makedonien wurde es durch eine entsprechende Änderung der Verfassung am 11. Januar 2019 implementiert. Das griechische Parlament ratifizierte das Abkommen am 25. Januar 2019. Alle weiteren Schritte sind überwiegend nur noch Formalia.  Folgende Schritten bis zum Inkrafttreten des Abkommens werden noch durchgeführt werden: Der Präsident Griechenlands muss das Gesetz zur Ratifikation

Weiterlesen

Griechische Parlament ratifiziert Prespa-Vertrag mit absoluter Mehrheit

Im griechischen Parlament haben 153 von 300 Abgeordneten nach 38-stündiger emotionaler Debatte dem Gesetz zur Ratifikation des Prespa-Vertrages zugestimmt. 146 Abgeordnete stimmten gegen den Vertrag und ein Abgeordneter enthielt sich. Jetzt muss das Gesetz noch vom griechischen Staatspräsidenten ausgefertigt werden, was als Formsache gilt. Im  Verlauf des Februar 2019 wird der Prespa-Vertrag damit völkerrechtlich wirksam. Damit endet formell der seit

Weiterlesen

Debatte und Abstimmung im griechischen Parlament über das Prespa-Abkommen

Der letzte Akt zur Umsetzung des Prespa-Abkommens hat begonnen. Nach dem das Prespa-Abkommen in der Republik Makedonien am 11. Januar 2019 durch eine Verfassungsänderung implementiert wurde steht vom 21. bis zum 25. Januar 2019 das parlamentarische Verfahren in Griechenland zu dessen Umsetzung an. Am 21. und 22. Januar 2019 wird das Prespa-Abkommen zunächst in den zuständigen parlamentarischen Ausschüssen behandelt, bevor

Weiterlesen
1 2 3 4 5 29