Amtliches Endergebnis der ersten Runde der Präsidentenwahl in Nord-Makedonien

An der ersten Runde der Präsidentenwahl am 21. April 2019 nahmen 753.520 Wählerinnen und Wähler teil, was einer Wahlbeteiligung von 41,67 Prozent entsprach. 322.581 Wählerinnen und Wähler votierten für den Kandidaten Stevo Pendarovski, welcher 42,81 Prozent der abgegebenen Stimmen erhielt und  damit sehr knapp auf dem ersten Platz lag. 318.341 Wählerinnen und Wähler votierten für die Kandidatin Gordana Siljanovska Davkova,

Weiterlesen

Vor 5 Jahren: Der Start des „Wissenschaftlichen Dienstes zu Makedonien / Südosteuropa“

Am 24. April 2014 startete das Portal „Pelagon“ den „Wissenschaftlichen Dienst zu Makedonien / Südosteuropa“ Dieser besteht aus einer Datenbank mit grundlegenden Ausarbeitungen und Dokumentationen sowie dem Angebot konkrete Ausarbeitungen anzufordern und Fragen zu stellen. Die im Rahmen dieses Dienstes entwickelten Lösungskonzepte zur Beendigung des Kulturstreits um „Makedonien“ und des daraus resultierenden Namensstreits finden auch Anwendung im Prespa-Abkommen vom 17.

Weiterlesen

Ergebnis der ersten Runde der Präsidentenwahl in Nord-Makedonien

Die erste Runde der Präsidentenwahlen in der Republik Nord-Makedonien am 21. April 2019 lieferte ein äußerst knappes Ergebnis zwischen den beiden Favoriten. Der Kandidierende der SDSM Stevo Pendarovski erhielt 42,85 Prozent und die Kandidierende der VMRO-DPMNE Gordana Siljanovska Davkova erhielt 42,24 Prozent der Stimmen. Damit wird es zwischen beiden am 05. Mai 2019 eine Stichwahl um das Präsidentenamt geben. Blerim

Weiterlesen

Zum Osterfest 2019

Das Osterfest erinnert an die Auferstehung von Jesus Christus. Nach dem Neuen Testament fand die Auferstehung von Jesus Christus während der Zeit des Frühlingsvollmondes statt. Daher wird dieser Feiertag in der Westkirche unter Verwendung des Gregorianischen Kalenders  immer auf den ersten Sonntag nach dem Frühlingsvollmond gelegt. Frühlingsvollmond wird in diesem Jahr am 19. April 2019 sein, so dass in diesem

Weiterlesen

Russische Föderation akzeptiert den Namen „Republik Nord-Makedonien“

Das Außenministerium der Russischen Föderation gab bekannt, dass es aus der Republik Makedonien über die Namensänderung zu „Republik Nord-Makedonien offiziell informiert wurde. Die Russische Föderation hat trotz anfänglicher Bedenken den neuen Namen akzeptiert und wird diesen daher auch nicht im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen blockieren. Die Russische Föderation erkennt den neuen Staatsnamen „Republik Nord-Makedonien“ an. Zuvor hatte der russische Außenminister

Weiterlesen

Hohe Haftstrafen wegen der Stürmung des makedonischen Parlaments am 27. April 2017

Wegen der Erstürmung des makedonischen Parlaments am 27. April 2017 sind am 15. März 2019 von einem Gericht in Skopje 16 Angeklagte zu Haftstrafen verurteilt worden. Mit einer Freiheitsstrafe von 18 Jahren hat der damalige Chef der Abteilung für öffentliche Sicherheit im makedonischen Innenministerium die längste Haftstrafe bekommen. Er befindet sich seit dem 13. März 2019 in Haft. Die weiteren

Weiterlesen

Die Ministerpräsidenten Alexis Tsipras und Zoran Zaev wurden mit dem Ewald-von-Kleist-Preis ausgezeichnet

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras und der Ministerpräsident von Nord-Mazedonien, Zoran Zaev, sind am 16. Februar 2019 auf der München Sicherheitskonferenz für ihre erfolgreiche Arbeit zur formellen Überwindung des sogenannten Namensstreits mit dem Ewald-von-Kleist-Preis ausgezeichnet worden. Der deutsche Außenminister Heike Maas würdigte die beiden in seiner Laudatio. Es sagte auch, dass es bei dem Streit nicht nur um einen Namen,

Weiterlesen

Staatsname „Republik Nord-Makedonien“ nun offiziell in Kraft

Die Regierung der Republik Makedonien teilte am 12. Februar 2019 offiziell mit, dass die Verfassungsänderungen vom 11. Januar 2019 und der neue Staatsname „Republik Nord-Makedonien“ nun wirksam sind. Damit ist seit diesem Tag der Name „Republik Nord-Makedonien“ offiziell in Kraft. Der bisherige verfassungsmäßige Name „Republik Makedonien“ und die bisherige UN-Bezeichnung „Die Ehemalige Jugoslawische Republik Makedonien“ sind damit außer Kraft gesetzt

Weiterlesen

Staatsname „Republik Nord-Makedonien“ voraussichtlich ab dem 15. Februar 2019 wirksam

Griechenland wird das NATO-Beitrittsprotokoll für die Republik (Nord-)Makedonien voraussichtlich am 08. Februar 2019 ratifizieren. Die Verfassungsänderungen in der Republik Makedonien vom 11. Januar 2019 treten sieben Tage nach dieser Ratifizierung im Kraft, womit dann ab dem 15. Februar 2019 der neue Staatsname „Republik Nord-Makedonien“ offiziell in Kraft wäre. Sowohl die bisherige verfassungsmäßige Bezeichnung „Republik Makedonien“ als auch die provisorische UN-Bezeichnung

Weiterlesen

Mehrheiten vor Abstimmung über die Verfassungsänderungen weiterhin offen

Die Sitzung des Parlaments über die Verfassungsänderungen vom 10. Januar 2019 wurde beendet. Der nächste Sitzungstermin ist am 11. Januar 2019. Für eine erfolgreiche Verfassungsänderung ist eine Zweidrittelmehrheit unter allen Abgeordneten erforderlich, was 80 von 120 Abgeordneten sind. Teile der albanisch-makedonischen Partei BESA lehnen die Bezeichnung der Staatsbürgerschaft „Makedonisch / Bürger der Republik Nord-Makedonien“ ab. Sie wollen nur die Bezeichnung

Weiterlesen
1 2 3 4 25