Ergebnisse der Regional- und Kommunalwahlen in Griechenland

Am 26. Mai und am 02. Juni 2019 (Stichwahlen) fanden in Griechenland die Regional- und Kommunalwahlen statt. Im Falle der Regionen waren die Regionalräte (Regionalparlamente) und die Regionalpräsidentin bzw. der Regionalpräsident zu wählen. In 12 von 13 Regionen stellt die konservative Nea Dimokratia (ND) die Regionalpräsidentin bzw. den Regionalpräsidenten. In der Region Kreta wurde der bisherige Regionalpräsident von der sozialdemokratischen

Weiterlesen

Vorgezogene Parlamentswahlen in Griechenland

Nach der Schlappe des Linksbündnisses SYRIZA bei der Europawahl und der ersten Runde der Regional- und Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 in Griechenland hat der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras nach Rücksprache in seiner Partei vorgezogene Parlamentswahlen angekündigt. Sowohl bei der Europawahl als auch in den Regional- und Kommunalwahlen wurde die Nea Dimokratia deutlich vor dem SYRIZA stärkste Kraft. Nach der

Weiterlesen

Europawahlergebnisse aus Griechenland

In Griechenland fanden am 26. Mai 2019 Regional- und Europawahlen statt. Die Wahlen zum Parlament der Europäischen Union (EU) galten als Test für die nationalen Parlamentswahlen in Griechenland, welche spätestens im Oktober 2019 stattfinden werden. Die Nea Dimokratia lag mit 34 Prozent der Stimmen klar vor dem regierenden Linksbündnis SYRIZA, welches auf 27 Prozent der Stimmen kam. Auf dem dritten

Weiterlesen

Griechisches Parlament spricht Premier Alexis Tsipras das Vertrauen aus

Am 26. Mai 2019 sind die Wahlen zum Parlament der Europäischen Union (EU) und spätestens im Oktober 2019 müssen nationale Parlamentswahlen stattfinden. Zurzeit liegt die konservative Nea Dimokratia (ND) in Umfragen deutlich vor dem Linksbündnis SYRIZA von Ministerpräsident Alexis Tsipras. Entsprechend befindet sich Griechenland im Wahlkampfmodus. Als ein Minister von Alexis Tsipras über einen behinderten Politiker der ND sagte, dass

Weiterlesen

Die gesellschaftliche Desintegration der jugoslawischen Völker und das Ende ihrer staatlichen Gemeinschaft

Wesentliche Integrationsfigur für die „Sozialistisch Föderative Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) war Josip Broz Tito (1892 – 1980), welcher zunächst bis 1953 als Ministerpräsident und danach als Staatspräsident an der Spitze der kommunistisch-jugoslawischen Föderation stand. Auf Basis der Verfassung von 1963 wurde er auf Lebenszeit in das Amt des Staatspräsidenten gewählt. Als Tito am 04.05.1990 starb, übernahm das Präsidium der SFRJ die

Weiterlesen

Griechisches Parlament fordert Reparationszahlungen von Deutschland

Das griechische Parlament hat am 17. April 2019 beschlossen eine Verbalnote an die Bundesrepublik Deutschland zu richten, um Reparationsforderungen in Höhe von rund 300 Milliarden Euro geltend zu machen. Diese Forderungen beziehen sich Größtenteils auf die Zeit der deutschen Besatzung während des Zweiten Weltkrieges und zu einem kleinen Teil auch auf den Ersten Weltkrieg. Griechenland fordert diese Reparationen von der

Weiterlesen

Jugoslawien im Zweiten Weltkrieg (1941 – 1944)

Am 06. April 1941 marschierten deutsche Truppen in Jugoslawien ein und die deutsche Luftwaffe bombardierte dessen Hauptstadt Belgrad. Damit hatte der Zweite Weltkrieg auch im Königreich Jugoslawien begonnen. Aufgrund der inneren Zerrissenheit des Königreiches leisteten die jugoslawischen Völker keinen effektiven und gemeinsamen Widerstand. Bereits am 17. April 1941 kapitulierte die 750.000 Soldaten starke jugoslawische Armee. Das Königreich wurde daraufhin von

Weiterlesen

Vor 20 Jahren: Die militärische Intervention der NATO in der Bundesrepublik Jugoslawien

Am 24.03.1999 begann die NATO wegen des ausufernden Kosovo-Konflikts ohne völkerrechtlich legitimierenden Beschluss durch den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen eine militärische Intervention in der Bundesrepublik Jugoslawien (Serbien und Montenegro). Völkerrechtlich umstritten wurde diese Intervention als „humanitäre Intervention“ aufgrund schwerer Menschenrechtsverletzungen durch die jugoslawischen und serbischen Sicherheitskräfte gerechtfertigt. Infolge dieser Intervention kam das Kosovo aufgrund der Resolution 1244 des UN-Sicherheitsrates vom

Weiterlesen

Radovan Karadžić zu lebenslanger Haft verurteilt

Der ehemalige Präsident der „Republika Srpska“ Radovan Karadžić ist in einem Berufungsverfahren vor dem Internationalen Strafgerichtshof (MICT) in Den Haag zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Urteil erging am 20. März 2019. In erster Instanz vor dem Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien (ICTY) war der jetzt 73-jährige noch zu 40 Jahre Haft verurteilt worden. Das jetzige Urteil im Berufungsverfahren

Weiterlesen
1 2 3 4 35