Gifpeltreffen in Ohrid erfolgreich beendet

Das Gipfeltreffen der Länder Zentraleuropas, das drei Tage in Ohrid hochrangige Politiker und Präsidenten beschäftigte, endete heute. Zu den Themen gehörten neben die Energiewirtschaft und die EU-Erweiterung auch die Situation im Kosovo und der schwelende Namensstreit zwischen Makedonien und Griechenland. Es wurde einstimmig erklärt, dass Makedonien bereits alle Bedingungen für die Integration in die NATO erfüllt hat. In Bezug auf

Weiterlesen

Crvenkovski: „Makedonien akzeptiert kein Diktat aus Griechenland“

„Makedonien ist zu Verhandlungen bereit, eine faire Lösung bzgl. des Namensstreits zu finden, jedoch wird kein einseitiges Diktat von Griechenland akzeptiert werden.“ Dies war die Aussage vom makedonischen Präsidenten Branko Crvenkovski auf eine Frage eines griechischen Reporters auf dem Gipfeltreffen in Ohrid. Gemäß Crvenkovski wird die Lösung des Namensstreits einen Namen definieren, der in der internationalen Verwendung, und nicht nur

Weiterlesen

Heute eröffnet der Zentraleuropa-Gipfel in Ohrid

Die Landesvertreter aus allen Zentraleuropäischen Ländern treffen sich heute in Ohrid zu einem Gipfeltreffen. Der makedonische Präsident Brank Crvenkovski ist Gastgeber von 19 Delegationen, von welchen 17 Länder durch Ihre jeweiligen Präsidenten vertreten sind. Themen des Gipfels sind unter anderem auch der Prozess zur Erweiterung der Europäischen Union und deren Einfluss auf die jeweilige Wirtschaft der einzelnen Länder, sowie die

Weiterlesen

Griechischer Ministerpräsident kehrt mit leeren Händen aus Russland zurück

„Griechenland hätte sehr viel mehr bzgl. des Namensstreit mit dem Besuch von hochrangigen Politikern erzielen können“ kommentierte die ultranationale griechische Partei LAOS die Ergebnisse der Gespräche bzgl. des Namensstreits zwischen Costas Karamanlis und dem russischen Präsidenten Vladimir Putin. LAOS beschuldigte Karamanlis, dass er nicht reagiert habe, als Putin die Republik Makedonien mit „Makedonien“ bezeichnete. Russlands Unterstützung für eine von beiden

Weiterlesen

Griechenland blockiert den Geldfluss von und nach Makedonien

Griechenland hat heute den Geldfluss von und nach Makedonien verboten. Der Geldfluss kann somit weder über „Western Union“ noch über die „Nationalbank von Griechenland“ vollzogen werden. Makedonischen Staatsbürger, die in Griechenland unterwegs sind, haben seit heute keine Möglichkeit mehr, Geld von und nach Makedonien zu schicken oder zu erhalten. Nachdem die Situation bei Western Union in Skopje bekannt wurde, hatte

Weiterlesen

Unterschwelliges Wirtschaftsembargo gegen Makedonien

Präsident Crvenkovski: „Die griechischen Wirtschaftsmaßnahmen sind schädlich für die Beziehungen. Die Maßnahmen, die Griechenland in verschiedenen Bereichen eingeleitet hat, schaden nicht nur der makedonischen Wirtschaft, sondern auch den bilateralen Beziehungen beider Länder. Dies teilte heute Mittag der Präsident Makedoniens Branko Crvenkovski in Ohrid mit, nachdem ein Reporter die Frage bzgl. des unterschwellig eingeleiteten Wirtschaftsembargo Griechenland gegen Makedonien stellte. „Es ist

Weiterlesen

Folgegespräche in New York bzgl. des Namens

Eine neue Verhandlungsrunde hat am Dienstag, 29.04.2008 in New York der Sonderbeauftragte der UNO, Matthew Nimetz eingeleitet. Er traf sich mit Nikola Dimitrov (MK) und Adamantios Vassilakis (GR) Nimetz’s Kabinett bestätigte, dass es unwahrscheinlich ist, dass es einen neuen Namensvorschlag geben wird. Es bestätigte ferner, dass Nimetz sich diesem Thema vollzeit widmet und sich eine Lösung in diesem Konflikt wünscht.

Weiterlesen

Griechenland verbietet Überflug eines makedonsichen Flugzeuges

Griechenland hat den Überflug eines Flugzeuges der Fluggesellschaft MAT verweigert, obwohl der Überflug durch EUROCONTROL genehmigt war. Der Ferienflieger war von Skopje nach Sharm El Sheikh (Ägypten) unterwegs. Nachdem das Verbot ausgesprochen wurde, änderte das Flugzeug die Flugroute und flog über die Türkei nach Ägypten. Dieser Zwischenfall ist der erste überhaupt, dass ein makedonisches Flugzeug verboten wurde, über Griechenland zu

Weiterlesen
1 82 83 84