Vor 70 Jahren: Die Proklamation der Föderativen Volksrepublik Jugoslawien

Die am 11.11.1945 über eine Einheitsliste gewählte verfassungsgebende Versammlung proklamierte am 29.11.1945 die „Föderative Volksrepublik Jugoslawien“ („FVRJ“). In der verfassungsgebenden Versammlung gehörten 470 von 510 Mitgliedern der kommunistischen Volksfront an. Mit dieser Proklamation wurde die Monarchie in Jugoslawien formell abgeschafft. Das faktisch im April 1941 untergegangene „Königreich Jugoslawien“ war damit auch offiziell Geschichte geworden. Während das Königreich Jugoslawien noch zentralistisch

Weiterlesen

Vor 25 Jahren: Erste demokratische Mehrparteienwahlen in der Sozialistischen Republik Makedonien

Stojan Andov (Parlamentssprecher von 1990-1997) an der Wahlurne am 11.11.1990 bei der ersten Mehrparteienwahl in Makedonien (Quelle: novamakedonija.mk)

In der damals noch zur „Sozialistisch Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) gehörenden „Sozialistischen Republik Makedonien“ fanden am 11.11.1990 erstmals demokratische Mehrparteienwahlen zum makedonischen Parlament statt. Diese Wahlen wurden aufgrund von Stichwahlen am 25.11.1990 und aufgrund von notwendigen Wahlwiederholungen wegen Unregelmäßigkeiten in zehn Wahlkreisen, die gehäuft in den albanisch-makedonischen Siedlungsgebieten auftraten, am 09.12.1990 fortgesetzt. Gleichzeitig mit der Parlamentswahl wurden die Kommunalparlamente der

Weiterlesen

Vor 20 Jahren: Das Massaker von Srebrenica

Während des ethnischen Krieges in Bosnien und Herzegowina (1992 -1995) fand  im Juli 1995 das Massaker von Srebrenica statt, bei dem zirka 8000 Menschen ermordet wurden. Das folgenschwere Kriegsverbrechen wurde vom „Internationale Strafgerichtshof für das ehemaligen Jugoslawien“ gemäß der 1951 in Kraft getretenen „Konvention über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes“ als „Völkermord“ klassifiziert. Bei dem Massaker wurden in der

Weiterlesen

Vor 35 Jahren: Der Tod von Josip Broz Tito

Der Tod von Josip Broz Tito die Folgen für Jugoslawien Mit einer schweren Thrombose im linken Bein wurde Josip Broz, genannt Tito, im Januar 1980 in ein Krankenhaus in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana eingeliefert. Die Amputation seines Beines konnte Titos Gesundheitszustand nicht mehr verbessern, sodass er kurz vor seinem 88sten Geburtstag am 04.05.1980 (15 Uhr 05) in diesem Krankenhaus verstarb.

Weiterlesen

Vor 25 Jahren: Das Ende der kommunistischen Herrschaft in Jugoslawien

Die kommunistische Einparteienherrschaft war nach dem erfolgreichen Ende des kommunistisch-jugoslawischen Volksbefreiungskampfes Ende 1944 und dem Ausschalten der anderen politischen Kräfte im Jahre 1945 bis in das Jahr 1990 fest in Jugoslawien etabliert. Die „Kommunistische Partei Jugoslawiens“ (KPJ) wurde 1919 im damaligen „Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen“ gegründet und war bereits im Jahre 1921 als staatsfeindliche Organisation verboten worden. Am

Weiterlesen

Vor 20 Jahren: Die Gründung der albanischsprachigen Universität Tetovo

Die Gründung der albanischsprachigen Universität Tetovo am 17.12.1994 war seinerzeit politisch und rechtlich in der Republik Makedonien umstritten. Als Amtssprache galt damals ausschließlich die makedonische Sprache und so durfte in Lehrveranstaltungen der makedonischen Universitäten nur die makedonische Sprache verwendet werden. Ein Gesetz zur Gründung von privaten Universitäten, in denen auch eine andere Sprache als die Makedonische hätte verwendet werden können,

Weiterlesen

Vor 40 Jahren: Die türkische Militärinvasion auf Zypern

Geteiltes Zypern (Quelle: Wikimedia.org)

In den frühen Morgenstunden des 20.07.1974 erfolgte die Landung türkischer Streitkräfte bei Kyreneia auf Zypern. Hintergrund war ein Staatsstreich in der Republik Zypern, der am 15.07.1974 begann und den Anschluss von Zypern an Griechenland zum Ziel hatte. Zu dieser Zeit herrschte in Griechenland noch eine Militärjunta, die bereits seit einer Revolte von Studierenden des Athener Polytechnikums sowie griechischen Bürgerinnen und

Weiterlesen

Vor 100 Jahren: Das Attentat von Sarajevo (28.06.1914)

Der Attentäter, der serbische Nationalist Gavrilo Princip, wird nach den Schüssen abgeführt (28. Juni 1914)

Der österreich-ungarische Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand und seine Gemahlin Sophie Chotek, Herzogin von Hohenberg, wurden bei ihrem Besuch in Sarajevo am 28.06.1914 bei einem politisch motivierten Attentat von Gavrilo Princip erschossen. Der Attentäter gehörte der nationalistisch-revolutionären Schüler- und Studierendenvereinigung „Mlada Bosna“ („Junges Bosnien“) an, welche sich gegen die österreich-ungarische Herrschaft in Bosnien und Herzegowina richtete. Das Attentat von Sarajevo war

Weiterlesen

Vor 15 Jahren: Die militärische Intervention der NATO in der Bundesrepublik Jugoslawien

Am 24.03.1999 begann die NATO wegen des ausufernden Kosovo-Konflikts ohne völkerrechtlich legitimierenden Beschluss durch den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen eine militärische Intervention in der Bundesrepublik Jugoslawien (Serbien und Montenegro). Völkerrechtlich umstritten wurde diese Intervention als „humanitäre Intervention“ aufgrund schwerer Menschenrechtsverletzungen durch die jugoslawischen und serbischen Sicherheitskräfte gerechtfertigt. Infolge dieser Intervention kam das Kosovo aufgrund der Resolution 1244 des UN-Sicherheitsrates vom

Weiterlesen

Vor 10 Jahren: Der makedonische Präsident Boris Trajkovski stirbt bei einem Flugzeugabsturz

Am Morgen des 26.02.2004 kam der damalige makedonische Staatspräsident Boris Trajkovski bei einem Flugzeugabsturz in der bosnisch-herzegowinischen Gemeinde Stolac auf tragische Weise ums leben. Er hinterließ eine Ehefrau sowie einen Sohn und eine Tochter. Mit ihm starben acht weitere Passagiere. Der makedonische Staatspräsident war am Absturztag auf dem Weg zu einer Konferenz. Kurz vor der Landung passierte dann das Unglück. 

Weiterlesen
1 2