75 Jahre makedonischer Staat: Die Geschichte von der Volksrepublik Makedonien bis zur Republik Nord-Makedonien

Makedonien als Teilrepublik der SFR Jugoslawien

Mit der Anerkennung der ethnischen bzw. slawischen Makedonier als eigenständige Ethnie bzw. Nation auf der zweiten Tagung des „Antifaschistischen Rates der Nationalen Befreiung Jugoslawiens“ (AVNOJ) am 29.11.1943 war folgerichtig auch die Schaffung des ersten makedonischen Staatswesens seit der Antike verbunden. Am 02.08.1944 kam der „Antifaschistische Rat der Volksbefreiung Makedoniens“ („Antifaschistische Sobranje der Volksbefreiung Makedoniens“, kurz „ASNOM“) im damals von den

Weiterlesen

Vor 70 Jahren: Proklamation der Volksrepublik Makedonien innerhalb der Föderativen Volksrepublik Jugoslawien

Der am 02.08.1944 auf der konstituierenden Sitzung des „Antifaschistische Rates der Volksbefreiung Makedoniens“ (ASNOM) gegründete makedonische Staat wurde am 30.04.1945 innerhalb der „Föderativen Volksrepublik Jugoslawien“ als „Volksrepublik Makedonien“ proklamiert. Die „Föderative Volksrepublik Jugoslawien“ wurde bereits auf der Zweiten Sitzung des „Antifaschistischen Rates der Nationalen Befreiung Jugoslawiens“ (AVNOJ) am 29.11.1943 gegründet. Proklamiert wurde diese als Völkerrechtssubjekt und Rechtsnachfolgerin des Königreiches Jugoslawien

Weiterlesen

Der Bürgerkrieg in Griechenland (1946 – 1949) und die makedonische Frage

SNOF-Mitglieder bei einer Konferenz im Dorf Dmbeni (April 1944) Quelle: Wikimedia.org

Zwischen März 1946 und Oktober 1949 herrschte Bürgerkrieg in Griechenland. Die Konfliktparteien waren die linke Volksfront und ihrer „Demokratischer Armee Griechenlands“ („DSE“) auf der einen und die konservative Regierung der griechischen Monarchie auf der anderen Seite. Logistische Unterstützung bekam die DSE von der „Sozialtischen Volksrepublik Albanien“ und der „Föderativen Volksrepublik Jugoslawien“. Die konservative griechische Regierung wurde zunächst vom Vereinigten Königreich

Weiterlesen

Der kommunistisch-jugoslawische Volksbefreiungskampf in Makedonien (1941 – 1944)

Partisanenkämpfer in Makedonien

Nach der militärischen Besetzung und Zerschlagung des Königreiches Jugoslawien durch das Deutsche Reich im April 1941 rief das Zentralkomitee der 1919 gegründeten und seit Ende 1920 illegalen „Kommunistischen Partei Jugoslawiens“ („KPJ“) am 04.07.1941 zum allgemeinen Aufstand auf. Vorsitzender der KPJ war seit dem 20.10.1937 Josip Broz Tito. Damit begann der sogenannte Volksbefreiungskampf durch kommunistische Partisanen auf dem Gebiet des ehemaligen

Weiterlesen

Vor 70 Jahren: Die Gründung des makedonischen Staates

Die Republik Makedonien verkündet feiert ihre Unabhängigkeit 1991

Mit der Anerkennung der ethnischen bzw. slawischen Makedonier als eigenständige Ethnie bzw. Nation auf der zweiten Tagung des „Antifaschistischen Rates der Nationalen Befreiung Jugoslawiens“ (AVNOJ) am 29.11.1943 war folgerichtig auch die Schaffung des ersten makedonischen Staatswesens seit der Antike verbunden. Am 02.08.1944 kam der „Antifaschistische Rat der Volksbefreiung Makedoniens“ („Antifaschistische Sobranje der Volksbefreiung Makedoniens“, ASNOM) im damals von den Besatzern

Weiterlesen

Vor 70 Jahren: Die Anerkennung der ethnischen bzw. slawischen Makedonier als Nation

Auf der Zweiten Sitzung des „Antifaschistischen Rates der Nationalen Befreiung Jugoslawiens“ (AVNOJ) im bosnischen Jajce am 29.11.1943 wurden die ethnischen bzw. slawischen Makedonier erstmals als gleichberechtigt mit den anderen jugoslawischen Völkern, den Serben, Kroaten, Slowenen und Montenegrinern anerkannt (Anmerkung: Die Anerkennung der bosnischen Muslime bzw. Bosniaken als Nation erfolgte später). Aufgrund dieser Anerkennung traten die ethnischen bzw. slawischen Makedonier als

Weiterlesen

Vor 110 Jahren: Der Beginn des Ilinden-Aufstandes

Der Ilinden-Aufstand der Bevölkerung in Makedonien und Thrakien gegen die osmanische Herrschaft begann am 02.08.1903 und hat im Selbstverständnis der ethnischen bzw. slawischen Makedonier eine große Bedeutung für den Kampf um die Freiheit und nationale Selbstbestimmung des makedonischen Volkes. Organisiert wurde dieser Aufstand durch die „Innere Makedonische Revolutionäre Organisation“ („IMRO“). Ein Ergebnis dieses Aufstandes war die Ausrufung der „Republik von

Weiterlesen

Vor 135 Jahren: Der Berliner Vertrag und Makedonien

Der Berliner Kongress (13.06. – 13.07.1878) und der daraus resultierende Berliner Vertrag vom 13.07.1878 revidierte den Frieden von San Stefano und beließ Makedonien unter der Herrschaft des Osmanischen Reiches. Seither gingen Bulgarien und Makedonien dauerhaft getrennte Wege, die im Ergebnis auch zu zwei getrennten Staatswesen mit zwei voneinander unabhängigen Nationen führten. Der Frieden von San Stefano vom 03.03.1878, der den

Weiterlesen

Vor 50 Jahren: Verfassungsreform und Einführung der Verfassungsgerichtsbarkeit im makedonischen Staat

Im Jahre 1963 erhielt der makedonische Staat im Rahmen der jugoslawischen Föderation eine neue Verfassung. Mit deren Inkrafttreten am 07.07.1963 änderte sich auch die Staatsbezeichnung von „Volksrepublik Makedonien“ zu „Sozialistischer Republik Makedonien“. Aufgrund dieser neuen Verfassung wurde erstmalig auch eine Verfassungsgerichtsbarkeit in der (Sozialistischen) Republik Makedonien eingeführt. Grundlage für diese makedonische Verfassungsreform war eine entsprechende Reform und Verfassungsneugebung für die

Weiterlesen

Vor 110 Jahren: Goce Delčev wird getötet

Goce Delčev geriet am 04.05.1903 auf dem Weg nach Thessaloniki in der Nähe von Serres (heute griechische Region Zentral-Makedonien) in einen osmanischen Hinterhalt und wurde mit 11 weiteren Revolutionären getötet. Als Beweis für seinen Tod schnitten die Osmanen Goce Delčev den Kopf ab und schickten diesem dem damaligen Gouverneur von Thessaloniki. Sein Kopf gilt seitdem als verschollen, sein Leichnam wurde

Weiterlesen
1 2 3 4