In diesen Tagen fand der zweite Kongress der EFA-Rainbow/ Vinozito-Partei aus Lerin (Florina) statt. Zwar hatte es Androhungen in den Medien gegeben, welche die Makedonier als Bulgaren und “Skopjanophili” bezeichneten, jedoch hatten diese wenig Wirkung. Der Bürgermeister des Ortes Surovichevo erteilte die Erlaubnis für den Kongress, obwohl er kein ethnischer Makedonier ist. Nicht einmal die Proteste der Nationalisten konnten interessierten Menschen und Parteimitglieder von der Teilnahme abhalten.In der Eröffnungsrede bedanke sich der Vorsitzende Pavle Vaskopoulos bei den Gästen und den Mitgliedern für ihr erscheinen. Er weiß sehr wohl wie schwer es ist, sich als ethnischer Makedonier öffentlich zu bekennen, denn diese werden nach wie vor von griechischer Seite massiv diskriminiert. Selbst ein Kommunikationsberater der PASOK-Partei, welcher eine andere Meinung in Bezug auf das Thema Makedonien, wurde gefeuert. Bereits geplante Joint-Ventures werden gekündigt, nur weil Mitglieder der EFA-Rainbow-Partei Anteilseigner dieses Unternehmen sind (Stichwort: Coal Energy).

An diesem Kongress nahm auch Jan Diedrichsen (Direktor der Föderalistischen Union Europäischer Volksgruppen) teil, der mit seinem Erscheinen die „europäische” Unterstützung für die EFA-Rainbow (Freie Europäische Allianz) damit unterstrich.

“Als ich das letzte Mal den griechischen Vertreter in Straßburg traf, erklärte ich ihm die Situation der Makedonier in Griechenland, doch er antwortete mit “ich weiß nicht”. Wenn ich ihn das nächste Mal sehe, werde ich ihm erklären, dass sie wirklich da und keine Geister sind” sagte Diedrichsen. “Der Weg nach Europa führt von Athen über Lerin (Florina) nach Brüssel.”

Ein Vertreter der türkischen Minderheit in Griechenland sagte, dass Griechenland nur dann auf die Minderheiten zugeht, wenn es etwas von ihnen brauche.

Das Ziel des Kongresses war über die derzeitige Situation der ethnischen Makedonier in Griechenland und deren Rechte zu diskutieren und wie diese verbessert werden könnten. An diesem Kongress nahmen nicht nur Makedonier aus Griechenland teil, sondern auch aus anderen Ländern, wie aus Albanien oder Bulgarien. Eine große Anzahl anderer Minderheiten nahmen ebenfalls teil.

Die EFA-Rainbow (Vinozito) ist Mitglied der Europäischen Freien Allianz (EFA) und engagiert sich seit der Gründung 1994 für die Stärkung der Minderheitenrechte der Makedonier in Griechenland.

i.A. Rainbow-Press Release, a1.com.mk