Bosko Djurovski (Quelle: ekipa.mk)

Bosko Djurovski (Quelle: ekipa.mk)

Am 07.04.2015 entließ der Vorstand des makedonischen Fußfallverbandes (FFM) den Trainer der makedonischen Nationalmannschaft Boshko Djurovski. Hintergrund war, dass die makedonische Fußballnationalmannschaft in fünf Qualifikationsspielen zur UEFA EURO 2016 nur einmal siegreich war. Besonders schwer wurde dem 53-jährigen Nationaltrainer die 1:2 Niederlage im Heimspiel gegen Belarus (Weißrussland) am 27.03.2015 angelastet. Insgesamt liegt die makedonische Nationalmannschaft in der Gruppe C auf dem vorletzten Platz, zwölf Punkte hinter der slowakischen Nationalmannschaft, welche Spitzenreiter ist. Den einzigen Sieg holte die makedonische Nationalmannschaft gegen Luxemburg mit einem Ergebnis von 3:2.

Boshko Djurovski wurde im November 2013 unter Vertrag genommen, nach dem die makedonische Nationalmannschaft bereits eine miserable Qualifikation für die FIFA-WM 2014 gespielt hatte. Allerdings konnte der ehemalige Verteidiger von Roter Stern Belgrad und Servette FC als Nationaltrainer ebenfalls keine spielerische Wende herbeiführen. Die makedonische Nationalmannschaft blieb schwach und gewann nur zwei von 11 Länderspielen.

Der Vorstand des makedonischen Fußballverbandes begründete seine Entscheidung mit den letzten Ergebnissen der UEFA Qualifikationsspiele. Demnach seien die Erwartungen der Fans und des Verbandes enttäuscht worden. Die Ergebnisse auf dem Rasen seien, so der makedonische Verband, das einzige Erfolgskriterium. Die schwachen Ergebnisse der makedonischen Nationalmannschaft haben den Verband zum Handeln gezwungen. Ein Nachfolger für Boshko Djurovski steht noch nicht fest.