Jugoslawien 23.06.1991: Internationale Reaktionen für den Erhalt Jugoslawiens

Die Außenminister der Europäischen Gemeinschaft (EG) setzen sich für den Erhalt einer reformierten jugoslawischen Föderation ein. Sie kündigen an, dass sie einer Abspaltung Kroatiens und Sloweniens von Jugoslawien die Anerkennung verweigern werden. Beziehungen auf hochrangiger Ebene zu jugoslawischen Republiken, die ihre Unabhängigkeit erklärten, seien ausgeschlossen. Bereits am 21.06.1991 besucht der US-Außenminister James Baker die „Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien“ („SFRJ“). Dabei

Weiterlesen

Jugoslawien 22.06.1991: SFRJ-Verteidigungsminister Veljko Kadijević kündigt Maßnahmen gegen Kroatien und Slowenien an

Der Verteidigungsminister der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“), Veljko Kadijević, sowie die Führung der „Jugoslawischen Volksarmee“ („JNA“) sind für einen Erhalt der jugoslawischen Föderation. Schon im März 1991 versuchten Veljko Kadijević  und die JNA im Präsidium der SFRJ die Ausrufung des Ausnahmezustands zu erreichen, um die JNA einsetzen zu können. Sie erhielten allerdings nicht die notwendige Mehrheit im Präsidium dafür.

Weiterlesen

Jugoslawien 19.06.1991: Kroatien und Slowenien verhindern Verabschiedung des Haushaltes für die SFRJ

Die Republiken Kroatien und Slowenien legen Einspruch gegen die Verabschiedung des Haushaltes für die „Sozialistisch Föderative Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) ein. Beide Republiken kündigen an, für die Verwaltung der SFRJ und für die „Jugoslawische Volksarmee“ („JNA“) keine Finanzmittel mehr bereitzustellen. Heftige Reaktionen der SFRJ hatte die Ankündigung der Republik Slowenien hervorgerufen, die an ihren Grenzen erhobenen Zölle nicht mehr an die

Weiterlesen

(Nord-)Makedonien 18.06.1991: Ankündigung eines möglichen Austritts aus der SFRJ

Spitzenpolitiker der Republik Makedonien kündigen den Austritt aus der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) an, ohne ein konkretes Datum zu nennen. Am 30.06.1991 erklärt der Präsident der Republik Makedonien, Kiro Gligorov, hingegen, dass die Republik Makedonien nicht dem Beispiel der Republiken Kroatien und Slowenien folgen wolle und der jugoslawischen Idee verbunden bleibe. Zusammen mit dem bosnisch-herzegowinischen Präsidenten Alija Izetbegović hatte

Weiterlesen

Jugoslawien 15.06.1991: Kroatien und Slowenien kündigen Unabhängigkeitserklärungen an

Die noch zur „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) gehörenden Republiken Kroatien und Slowenien sind sich darin einig, dass beide Staaten bis zum 26.06.1991 ihre Unabhängigkeit erklären wollen. Die Unabhängigkeitserklärungen würden allerdings nicht sofort im vollem Umfang wirksam, sondern die damit verbundenen Schritte müssten in Verhandlungen mit der SFRJ und den anderen jugoslawischen Republiken umgesetzt werden.

Weiterlesen

Jugoslawien 12.06.1991: SFRJ-Ministerpräsident Ante Marković spricht im slowenischen Parlament

Der Ministerpräsident der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“), Ante Marković, setzt sich für den Erhalt einer reformierten jugoslawischen Föderation ein. Er spricht vor dem Parlament der Republik Slowenien, wo ihm ein kühler Empfang bereitet wird. Er betont in seiner Rede, dass das Schicksal Jugoslawiens in den Händen Sloweniens liege und erinnert dabei, dass die Europäische Gemeinschaft (EG) am 03.06.1991 eindeutig

Weiterlesen

Jugoslawien 06.06.1991: Treffen der sechs Präsidenten der SFRJ-Republiken und Kompromissvorschlag zum Erhalt Jugoslawiens

Am 06.06.1991 treffen sich die Präsidenten der sechs jugoslawischen Republiken und konferieren über die Zukunft Jugoslawiens. Auf diesem Treffen unternehmen der Präsident von Bosnien und Herzegowina, Alija Izetbegović, und der Präsident der Republik Makedonien, Kiro Gligorov, einen letzten Versuch, die jugoslawische Föderation als reformierten Bundesstaat zu erhalten. Sie legen einen Vorschlag für eine Reform des jugoslawischen Bundesstaates vor, welchen sie

Weiterlesen

Jugoslawien 30.05.1991: EG-Finanzhilfen für die SFRJ

Eine Delegation der Europäischen Gemeinschaft (EG) ist zu Besuch in der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“). Mit dabei sind der EG-Kommissionspräsident Jacques Delors und der Präsident des EG-Rates Jacques Santer. Die EG sagt der SFRJ Finanzhilfen in Höhe von 1,6 Milliarden DM (entspricht rund 0,82 Milliarden Euro) für Infrastrukturmaßnahmen zu. Diese Finanzhilfen werden am 24.06.1991 bewilligt. Einen Tag später, am

Weiterlesen

(Nord-)Makedonien 28.05.1991: Makedonien und Slowenien konferieren

Die Führung der (Sozialistischen) Republik Makedonien, der Präsident der Republik Slowenien Milan Kučan und der slowenische Vertreter im Präsidium der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) Janez Drnovšek konferieren miteinander. Das Thema ist die Zukunft der jugoslawischen Föderation. In der (Sozialistischen) Republik Makedonien, deren Namen ab dem 07.06.1991 formell „Republik Makedonien“ lautet, hat sich noch nicht für eine Abspaltung von der

Weiterlesen

Jugoslawien 27.05.1991: Handelsbarrieren innerhalb der SFRJ werden aufgehoben

Beauftragte der Organe der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) und die Vorsitzenden der Regierungen aller sechs jugoslawischen Republiken einigen sich am 27.05.1991 darauf, alle innerhalb der SFRJ errichteten Handelsbarrieren aufzuheben. Hintergrund: Das Parlament der Republik Serbien beschloss an 23.10.1990 die Einführung von Importzöllen auf Güter aus den Republiken Kroatien und Slowenien. Daraufhin beschloss das Parlament der Republik Slowenien am 30.10.1990

Weiterlesen
1 3 4 5 6 7 57