Von der Wirtschaftskrise zur Systemkrise – Der Zerfall der SFR Jugoslawien

Im Jahr 2011 gibt es in der Republik Makedonien einige Jubiläen zu feiern: 20 Jahre Unabhängigkeitsreferendum (08.09.1991 / 2011), 20 Jahre Unabhängigkeit (18.09.1991 / 2011), 20 Jahre Verfassung der Republik Makedonien (18.11. / 20.11.1991 / 2011) und 10 Jahre Rahmenabkommen von Ohrid (13.08.2001 / 2011) zur Beilegung des Interessenkonfliktes zwischen ethnischen Makedoniern und ethnischen Albanern über eine angemessene Repräsentation der

Weiterlesen

Erfolgreiche Petition für eine objektive Klärung der speziellen makedonischen Frage

Mit der Abhandlung „Die erweiterte makedonische Frage als völkerrechtliches Problem” soll im Rahmen des Makedonisch-Griechischen-Projektes ein Beitrag zur Völkerverständigung zwischen den Völkern der Hellenischen Republik und der Republik Makedonien geleistet werden. Darauf aufbauend ist am 20.08.2009 eine Petition für eine objektive und rationale Klärung der sogenannten Namensfrage (bzw. Namensstreit) zwischen Griechenland und Makedonien beim Deutschen Bundestag eingereicht worden. Am 27.10.2010

Weiterlesen

Vor 20 Jahren: Erste freie makedonische Parlamentswahlen in einem Mehrparteiensystem

Am 11.11.1990 fanden in der damals noch zur „Sozialistisch Föderativen Republik Jugoslawien” (SFRJ) gehörenden „Sozialistischen Republik Makedonien” erstmals freie Parlamentswahlen statt. Diese Wahlen wurden aufgrund von Stichwahlen und aufgrund von notwendigen Wahlwiederholungen wegen Unregelmäßigkeiten, die gehäuft in den albanischen Siedlungsgebieten auftraten, am 25.11.1990 und am 09.12.1990 fortgesetzt. Gleichzeitig mit der Parlamentswahl sind die Kommunalparlamente der damaligen 34 Großgemeinden der Sozialistischen Republik Makedonien gewählt worden.

Weiterlesen

Ergebnisse der Regional- und Kommunalwahlen in Griechenland

Am 07.11.2010 fanden in Griechenland Kommunal- und erstmals Regionalwahlen statt. Mit Inkrafttreten der Kallikratis-Reform am 01.01.2011 besteht die Hellenische Republik aus 13 Regionen, die sich wiederum in 325 Gemeinen untergliedern. Zu wählen waren die 13 Regionalpräsidenten und – Präsidentinnen und der jeweilige Regionalrat (Regionalparlament) einer Region sowie 325 Bürgermeister und Bürgermeisterinnen und der jeweilige Gemeinderat (Kommunalparlament) einer Gemeinde. Ihre Amtszeit

Weiterlesen

Griechenland: Ein Jahr unter der Regierung von Jorgos Papandreou

Vor einem Jahr, am 04.10.2009, gewann der damalige Oppositionsführer Jorgos Papandreou von der Panhellenische Sozialistische Bewegung „PASOK” mit knapp 44 % der Stimmen die griechischen Parlamentswahlen. Bereits einen Tag später wurde er vom griechischen Staatspräsidenten Karolos Papoulias mit der Regierungsbildung beauftragt. Seit dem ist er der Ministerpräsident der Hellenischen Republik. Zu dieser Zeit befand sich Griechenland bereits in der größten Finanzkrise seiner Geschichte und stellte die neue griechische Regierung somit vor großen Herausforderungen.

Weiterlesen

15 Jahre Interimsabkommen zwischen Griechenland und Makedonien

Vor 15 Jahren, am 13.09.1995, wurde am Sitz der Vereinten Nationen in New York zwischen Griechenland und der Republik Makedonien das Abkommen über die Normalisierung der politischen und wirtschaftlichen Beziehungen (Interimsabkommen) unterzeichnet. Vorausgegangen war ein von Griechenland am 16.02.1994 einseitig verhängtes Embargo gegen die Republik Makedonien und 29monatige Gespräche zwischen Griechenland und der Republik Makedonien.

Weiterlesen

Namensspiele um Makedonien / Mazedonien

Die Ausgabe der griechischen Zeitung „Kathimerini” vom 13.06.2010 berichtete über eine neue Variante für die Lösung der Namensfrage der Republik Makedonien im sogenannten Namensstreit zwischen dieser und der Hellenischen Republik. Demnach soll die „Republik Makedonien” zukünftig im völkerrechtlichen Verkehr „Republik Vardar-Makedonien” oder „Republik Makedonien (Vardar)” heißen. Mit diesem Namen wären die Forderungen Griechenlands erfüllt, dass der Name der Republik Makedonien …

Weiterlesen

Update: Die erweiterte makedonische Frage als völkerrechtliches Problem

Die Abhandlung „Die erweiterte makedonische Frage als völkerrechtliches Problem” ist von mir redaktionell und in geringen Umfang inhaltlich überarbeitet worden. Das Kapitel 7.4 „Allgemeiner Lösungsansatz” ist komplett neu verfasst worden. Meine Motivation, diese relativ kurze Abhandlung über den Themenkomplex Makedonien zu schreiben und zu überarbeiten, liegt darin begründet, auf völkerrechtlicher Basis Lösungsmodelle für den sogenannten Namensstreit zwischen der Griechischen Republik

Weiterlesen

Die spezielle makedonische Frage – Wann kommt die Klärung?

Die bisherigen Lösungsversuche im sog. Namensstreit sind gescheitert und sollten in dieser Form auf gar keinen Fall fortgesetzt werden. Sie dienen weder dem Interesse der Hellenischen Republik noch dem Interesse der Republik Makedonien. Der sogenannte Namensstreit ist ein inhaltlicher Streit um die materielle Bedeutung der Begriffe „Makedonien” und „Makedonier”.Diese Begriffe haben zu unterschiedlichen Zeiten auch eine unterschiedliche territoriale und personelle Bedeutung gehabt.

Weiterlesen

Die sogenannte Namensfrage Makedoniens ist nicht geklärt, wenn sie nicht gerecht geklärt ist!

Die sogenannte Namensfrage Makedoniens ist nicht geklärt, wenn sie nicht gerecht geklärt ist! Hintergrund Vor einem Jahr ging das Makedonisch-Griechische-Projekt an den Start. Ziel dieses Projektes ist eine rationale Klärung der Namensfrage der Republik Mazedonien und eine Lösung des sogenannten Namensstreits auf Basis des Völkerrechts. Der sogenannte Namensstreit zwischen der Hellenischen Republik und der Republik Mazedonien (Ehemalige Jugoslawischen Republik Mazedonien)

Weiterlesen
1 19 20 21 22