Jugoslawien 12.06.1991: SFRJ-Ministerpräsident Ante Marković spricht im slowenischen Parlament

Der Ministerpräsident der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“), Ante Marković, setzt sich für den Erhalt einer reformierten jugoslawischen Föderation ein. Er spricht vor dem Parlament der Republik Slowenien, wo ihm ein kühler Empfang bereitet wird. Er betont in seiner Rede, dass das Schicksal Jugoslawiens in den Händen Sloweniens liege und erinnert dabei, dass die Europäische Gemeinschaft (EG) am 03.06.1991 eindeutig

Weiterlesen

Sitzung der mazedonisch-bulgarischen Kommission für historische und pädagogische Fragen

Die gemeinsame Mazedonisch-Bulgarische Kommission für Geschichts- und Bildungsfragen hat gestern und heute ihre 14. Sitzung abgehalten, die dritte der geplanten fünf für dieses Jahr. Bei der letzten, 13. Sitzung der Gemeinsamen Kommission, die am 23. und 24. April im Online-Format stattfand, wurde kein Ergebnis erzielt, und es wurden die mazedonischen Schulbücher für die siebte Klasse diskutiert, insbesondere das Thema Goce

Weiterlesen

Urteil gegen ehemaligen bosnisch-serbischem Armeeführer Ratko Mladić bestätigt

In einem Berufungsverfahren vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag wurde das Urteil gegen den Ex-General der Armee der Republika Srpska, Ratko Mladić, aus der ersten Instanz bestätigt. Im ersten Verfahren vor dem damaligen Internationalem Strafgerichtshof für das ehemaligen Jugoslawien wurde Ratko Mladić wegen Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und anderer Kriegsverbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt. Mladić sieht sich als unschuldig an und wollte einen

Weiterlesen

Jugoslawien 06.06.1991: Treffen der sechs Präsidenten der SFRJ-Republiken und Kompromissvorschlag zum Erhalt Jugoslawiens

Am 06.06.1991 treffen sich die Präsidenten der sechs jugoslawischen Republiken und konferieren über die Zukunft Jugoslawiens. Auf diesem Treffen unternehmen der Präsident von Bosnien und Herzegowina, Alija Izetbegović, und der Präsident der Republik Makedonien, Kiro Gligorov, einen letzten Versuch, die jugoslawische Föderation als reformierten Bundesstaat zu erhalten. Sie legen einen Vorschlag für eine Reform des jugoslawischen Bundesstaates vor, welchen sie

Weiterlesen

Jugoslawien 30.05.1991: EG-Finanzhilfen für die SFRJ

Eine Delegation der Europäischen Gemeinschaft (EG) ist zu Besuch in der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“). Mit dabei sind der EG-Kommissionspräsident Jacques Delors und der Präsident des EG-Rates Jacques Santer. Die EG sagt der SFRJ Finanzhilfen in Höhe von 1,6 Milliarden DM (entspricht rund 0,82 Milliarden Euro) für Infrastrukturmaßnahmen zu. Diese Finanzhilfen werden am 24.06.1991 bewilligt. Einen Tag später, am

Weiterlesen

(Nord-)Makedonien 28.05.1991: Makedonien und Slowenien konferieren

Die Führung der (Sozialistischen) Republik Makedonien, der Präsident der Republik Slowenien Milan Kučan und der slowenische Vertreter im Präsidium der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) Janez Drnovšek konferieren miteinander. Das Thema ist die Zukunft der jugoslawischen Föderation. In der (Sozialistischen) Republik Makedonien, deren Namen ab dem 07.06.1991 formell „Republik Makedonien“ lautet, hat sich noch nicht für eine Abspaltung von der

Weiterlesen

Jugoslawien 27.05.1991: Handelsbarrieren innerhalb der SFRJ werden aufgehoben

Beauftragte der Organe der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) und die Vorsitzenden der Regierungen aller sechs jugoslawischen Republiken einigen sich am 27.05.1991 darauf, alle innerhalb der SFRJ errichteten Handelsbarrieren aufzuheben. Hintergrund: Das Parlament der Republik Serbien beschloss an 23.10.1990 die Einführung von Importzöllen auf Güter aus den Republiken Kroatien und Slowenien. Daraufhin beschloss das Parlament der Republik Slowenien am 30.10.1990

Weiterlesen

Jugoslawien 24.05.1991: Auseinandersetzung zwischen der JNA und Slowenien

Angehörige der slowenischen Territorialverteidigung nehmen am 23.05.1991 vorübergehend zwei Soldaten der „Jugoslawischen Volksarmee“ („JNA“) fest, welche ein Lager der slowenischen Territorialverteidigung beobachtet haben. Daraufhin nimmt die jugoslawische Militärpolizei am 24.05.1991 in Maribor / Republik Slowenien den Chef der slowenischen Territorialverteidigung für den östlichen Sektor Oberst Vladimir Milošević fest. Als Reaktion darauf unterbrechen slowenischen Behörden zeitweise die Strom- und Telefonverbindungen zu

Weiterlesen

Jugoslawien 19.05.1991: Unabhängigkeitsreferendum in Kroatien / Außenpolitik der SFRJ

Am 19.05.1991 entscheiden die kroatischen Bürgerinnen und Bürger in einer Volksabstimmung über die Unabhängigkeit der Republik Kroatien von der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“). Bei einer Beteiligung von 83,56 Prozent stimmen 93,24 Prozent der Abstimmenden für die Unabhängigkeit Kroatiens. Damit liegt nach Slowenien auch ein eindeutiges Votum aus Kroatien in dieser Frage vor. Im Rahmen der Pentagonalen, einem Treffen der

Weiterlesen

Jugoslawien 15.05.1991: Blockade der Vorsitzwahl im Präsidium der SFRJ

Nach der auf Basis der Verfassung der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawiens“ („SFRJ“) erlassenen Geschäftsordnung des Präsidiums der SFRJ muss der kroatische Vertreter Stipe Mesić zum Vorsitzenden des Präsidiums gewählt werden. Er wird damit als Nachfolger von Borisav Jović die Funktion des Staatspräsidenten der SFRJ und des Oberbefehlshabers der „Jugoslawischen Volksarmee“ („JNA“) ausüben. Die Amtszeit des bisherigen Vorsitzenden Borisav Jović ist

Weiterlesen
1 2 3 47