Jugoslawien 15.10.1991: Franjo Tuđman und Slobodan Milošević zu Gesprächen in Moskau

Die Präsidenten der Republiken Kroatien und Serbien, Franjo Tuđman und Slobodan Milošević, befinden sich zu politischen Gesprächen in Moskau, der Hauptstadt der Sowjetunion. Unter anderem treffen sich herbei den sowjetischen Präsidenten Michael Gorbatschow zu Gesprächen. In einem Memorandum wird ein neuer Waffenstillstand verkündet, welcher jedoch nicht eingehalten wird. Am 17.10.1991 beginnt die „Jugoslawische Volksarmee“ („JNA“) eine Offensive in Kroatien, wobei

Weiterlesen

Jugoslawien 08.10.1991: Erneut erfolglos Waffenstillstand für Kroatien vereinbart

Der Konfliktparteien in der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) einigen sich auf einen neuen Waffenstillstand, welcher schon noch ein paar Tagen wieder zusammenbricht. Am 10.10.1991 wird prinzipiell ein Konsens über den Abzug der „Jugoslawischen Volksarmee“ („JNA“) innerhalb eines Monats aus Kroatien erzielt. Allerdings ist dieser Konsens an einer „befriedigenden Regelung der Frage der Nationalitäten (ethnischen Minderheiten)“ bzw. der Ingangsetzung einer

Weiterlesen

Jugoslawien 07.10.1991: Ablauf der Dreimonatsfrist nach der Brioni-Konferenz

Die  auf der Konferenz von Brioni am 07.07.1991 vereinbarte Dreimonatsfrist, während dieser die Republiken Kroatien und Slowenien auf die Umsetzung ihrer Unabhängigkeitserklärungen verzichten, ist abgelaufen. Kroatien und Slowenien setzen am Ende dieses Tages um 24 Uhr alle Unabhängigkeitsakte wieder in Kraft. Das Verfassungsgericht der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) hebt am 09.10.1991 die Entscheidungen der Republiken Kroatien und Slowenien als

Weiterlesen

Europäischer Rat zum Thema Westbalkanstaaten

Der Europäische Rat, welcher aus den Staats- und Regierungschefs der EU-Mitgliedsstaaten besteht und grundlegende Beschlüsse für die Europäische Union (EU) fasst, beschäftigte sich bei seiner Tagung in der slowenischen Stadt Brdo pri Kranju am 06.10.2021 mit der Erweiterung der EU um die Staaten des Westbalkans. Ebenfalls als Gäste anwesend waren die Ministerpräsidenten der Westbalkanstaaten Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Nord-Makedonien,

Weiterlesen

Jugoslawien 04.10.1991: Die Jugoslawische Volksarmee in Kroatien

Die Europäische Gemeinschaft (EG), Vertreter der Regierung der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) und die am Konflikt beteiligten jugoslawischen Republiken einigen sich auf eine neue Friedensinitiative. Diese sieht ein Ende der Blockade der Kasernen der „Jugoslawischen Volksarmee“ („JNA“) in Kroatien und den Rückzug der JNA vor. Allerdings bleibt diese Initiative erfolglos. Am 07.10.1991 ruft die Sowjetunion erstmals die Führung der

Weiterlesen

Jugoslawien 03.10.1991: Konsensprinzip im Präsidium der SFRJ aufgehoben

Im Präsidium der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) haben die Vertreter Montenegros, Serbiens, des Kosovos und der Vojvodina im Benehmen mit der „Jugoslawischen Volksarmee“ („JNA“) das Konsensprinzip außer Kraft gesetzt und faktisch das Parlament der SFRJ entmachtet. Am 04.10.1991 folgt auch die faktische Entmachtung der Regierung der SFRJ. Der Vorsitzende des Präsidiums, der kroatische Vertreter Stjepan Mesić, spricht von einem

Weiterlesen

Jugoslawien 26.09.1991: Unabhängigkeitsreferendum im Kosovo

In der ursprünglich Sozialistisch Autonomen Gebietskörperschaft Kosovo der Republik Serbien beginnt ein von den albanischen Kosovaren organisiertes mehrtägiges Referendum über die Unabhängigkeit des Kosovos im Rahmen einer Allianz souveräner Staaten Jugoslawiens, welches von den jugoslawischen und serbischen Behörden nicht anerkannt wird. Dieses Referendum wurde vom Parlament des Kosovos beschlossen, bevor es durch die Republik Serbien aufgelöst wurde. Die große Mehrheit

Weiterlesen

Jugoslawien 22.09.1991: Inkrafttreten eines neuen Waffenstillstands in Kroatien

In der Republik Kroatien tritt ein neuer Waffenstillstand in Kraft. Nach der entsprechenden Ankündigung sagt die Republik Kroatien zu, die seit dem 14.09.1991 bestehende Blockade der sich auf ihrem Territorium befindlichen Kasernen der „Jugoslawischen Volksarmee“ („JNA“) zu beenden. Im Gegenzug dazu will die JNA die Blockade der kroatischen Adriahäfen beenden. Die Ankündigungen werden auf beiden Seiten nicht durchgehend umgesetzt. Die

Weiterlesen

Jugoslawien 18.09.1991: Neuer Waffenstillstand vereinbart, welcher nicht eingehalten wird

Für das Gebiet der bisherigen „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) tritt ein Waffenstillstand in Kraft, welcher am 17.09.1991 vom Leiter der Friedenskonferenz, Lord Peter Carrington, im montenegrinischen Ort Igalo mit dem Verteidigungsminister der SFRJ, Veljko Kadijević, dem Präsidenten der Republik Kroatien, Franjo Tuđman, und dem Präsidenten der Republik Serbien, Slobodan Milošević, ausgehandelt worden ist. Der Waffenstillstand wird jedoch nicht eingehalten.

Weiterlesen

Jugoslawien 12.09.1991: Die Jugoslawische Volksarmee und Kroatien

Die „Jugoslawische Volksarmee“ („JNA“) macht am 12.09.1991 in einer Erklärung deutlich, dass sie sich nur Befehlen des gesamten Präsidiums der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) unterordnen wolle und sie die Befehle vom Vorsitzenden des Präsidiums, Stjepan „Stipe“ Mesić, zum Rückzug ihrer Einheiten in die Kasernen nicht Folge leisten werde. Am 17.09.1991 blockiert die Marine der SFRJ die wichtigsten Adriahäfen der

Weiterlesen
1 2 3 52