Die griechische Revolution vor 200 Jahren: Die Geburt der modernen griechischen Nation

Der 25.03.1821 markiert den Beginn der griechischen Revolution und ist Nationalfeiertag in der Hellenischen Republik. Die griechische Revolution führte im Ergebnis zur Herausbildung der heutigen modernen griechischen Nation und zur Gründung eines griechischen Nationalstaates. Die hellenische Nation und ihr Nationalstaat bauen dabei auf die hellenische Kultur und Geschichte auf.  Im Selbstverständnis der heutigen Griechen ist die heutige hellenische Nation eine kontinuierliche

Weiterlesen

Jugoslawien 15.03.1991: Rücktritte und personeller Wechsel im Präsidium der SFRJ

Am Abend des 15.03.1991 tritt Borisav Jović (Serbien) vom Präsidium der „Sozialistischen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) und als dessen Vorsitzender zurück. Begründet hat er seinen Rücktritt damit, dass er Sondermaßnahmen durch die „Jugoslawische Volksarmee“ („JNA“) und gegen die slowenischen Beschlüsse in Richtung Souveränität nicht durchsetzen kann. Die Mitglieder Jugoslaw Kostić (Vojvodina) und Nenad Bucin (Montenegro) treten ebenfalls zurück. Tatsächlich dürfte es

Weiterlesen

Jugoslawien 12.03.1991: Jugoslawische Volksarmee fordert vom Präsidium die Verhängung des Ausnahmezustands

Ab dem 12.03.1991 kommt es zu einem Versuch die „Jugoslawische Volksarmee“ („JNA“) in die Auseinandersetzungen um die Zukunft der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) mit einzubeziehen. Der Vorsitzende des Präsidiums der SFRJ, Borisav Jović, beruft das Präsidium in der Kommandostelle der JNA ein. Anwesend sind unter anderen Verteidigungsminister Veljko Kadijević und andere hohe Funktionäre der JNA. Des Weiteren sind Kameras

Weiterlesen

Jugoslawien 09.03.1991: Massenproteste in Belgrad

In der jugoslawischen und serbischen Hauptstadt Belgrad kommt es am 09.03.1991 zu schweren Zusammenstößen bei einer nicht genehmigten Demonstration gegen den Kommunismus und die serbische Medienpolitik. Insgesamt 70.000 bis 100.000 Menschen haben sich an der Demonstration beteiligt. Nur durch den Einsatz der „Jugoslawischen Volksarmee“ („JNA“), die verfassungsgemäß auch die sozialistische Ordnung der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) zu schützen hat,

Weiterlesen

Jugoslawien 07.03.1991: Slowenien beschließt Entsendung von Rekruten zur Jugoslawischen Volksarmee zu beenden

Die Republik Slowenien beschließt am 07.03.1991 die Entsendung von Rekruten in die „Jugoslawische Volksarmee“ („JNA“) bis zum 15.05.1991 zu beenden und den vorgesehenen finanziellen Beitrag für die JNA um Zweidrittel bis zum 01.09.1991 zu kürzen. Im gleichen Zeitraum soll die JNA ein Drittel ihrer Einrichtungen in Slowenien räumen. Durch die Kürzung wird der finanzielle Beitrag von Slowenien für die JNA

Weiterlesen

Jugoslawien 06.03.1991: Treffen von Österreichs Bundeskanzler Franz Vranitzky und SFRJ-Ministerpräsident Ante Marković

Der Ministerpräsident der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) Ante Marković und der österreichische Bundeskanzler Franz Vranitzky treffen sich am 06.03.1991 im burgenländischen Jennersdorf in Österreich, um über die Krise der SFRJ zu beraten. Bundeskanzler Vranitzky betont am 12.03.1991, Österreich sei zur Kooperation mit jugoslawischen Republiken bereit, bleibe aber im Einklang mit dem Völkerrecht im Kontakt mit der Regierung der SFRJ.

Weiterlesen

Jugoslawien 02.03.1991: Einsatz der Jugoslawische Volksarmee in Kroatien angeordnet

Im März 1991 verschärft sich die Staatskrise der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) zunehmend. Am 02.03.1991 ordnet Borisav Jović als Vorsitzender des Präsidiums der SFRJ und Oberbefehlshaber die Intervention der Jugoslawischen Volksarmee (JNA) in der mehrheitlich von Serben bewohnten Stadt Pakrac in Kroatien an. Hintergrund war der Einsatz von Sondereinheiten der kroatischen Polizei in diesem Gebiet, die die kroatische Kontrolle

Weiterlesen

Treffen der Außenminister von Nord-Mazedonien und Bulgarien in Sofia

Die Außenminister von Nord-Mazedonien und Bulgarien, Bujar Osmani und Ekaterina Zaharieva, trafen sich gestern in Sofia, um den Aktionsplan für die gegenseitige Zusammenarbeit und die Möglichkeit seiner Fertigstellung zu erörtern, um die zweite zwischenstaatliche Konferenz zwischen den Regierungen der beiden Länder auszuhandeln . Nach dem Treffen kam eine Nachricht aus Sofia, dass Bulgarien die europäische Integration des Landes unterstützt, sobald

Weiterlesen

(Nord-)Makedonien 23.02.1991: Kiro Gligorov lehnt Föderation nur mit Serbien und Montenegro ab

Der Präsident der Sozialistischen Republik Makedonien, Kiro Gligorov, lehnt nach einem möglichen Ausscheiden von Kroatien und Slowenien aus der „Sozialistisch Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) eine „Rumpf-Föderation“ nur mit Montenegro und Serbien ab. Die Sozialistische Republik Makedonien sei nicht bereit mit Montenegro und Serbien eine derartige Rumpf-Föderation zu bilden, da Kiro Gligorov befürchtet, dass Serbien die Grenze zu Makedonien nicht respektieren

Weiterlesen

Die Ergebnisse der kosovarischen Parlamentswahlen

Im Kosovo fanden am 14.02.2021 vorgezogene Parlamentswahlen statt. Die Wahlbeteiligung lag bei 47 Prozent. Nach Auszählung von 97 Prozent der Stimmen zeichnet sich folgendes Ergebnis ab: Die Partei „Lëvizja Vetëvendosje! “ („Bewegung Selbstbestimmung“) kommt auf 48 Prozent der Stimmen. Die „Demokratische Partei des Kosovos“ (PDK), hervorgegangen aus der kosovarischen Befreiungsarmee „UCK“ und langjährige Regierungspartei, kommt mit 17 Prozent der Stimmen

Weiterlesen
1 2 3 4 45