Neue Lizenzen für Satellitenfernsehen vergeben

Die Sender Alfa, Kanal 5, Sky Net, A2, Era, Sitel und noch zwei weitere Unternehmen haben Lizenzen für das Satellitenfernsehen bekommen. Dies meldete gestern die staatliche Rundfunkkommission mit dem Hinweis, dass man weitere acht Lizenzen vergeben werde. Vier weitere Firmen die leer ausgegangen waren haben ebenso die erforderlichen Kriterien erfüllt. Diese werden bei der nächsten Lizenzvergabe stärker berücksichtigt werden. Man

Weiterlesen

Cosmofon Makedonien dementiert Schließung

Die makedonische Niederlassung von Cosmofon in Skopje dementierte die Spekulation, dass Cosmofon geschlossen werde. Cosmofon sei ein bedeutend, multi-millionenschwere Investition der Cosmote Group und wird weiterhin die strategischen Ziele und der Wertsteigerung im Markt fortsetzen. In der Mitteilung von Cosmofon nennt man die Verantwortung gegenüber den Aktionären, den Mitarbeitern und den Kunden, die dem Unternehmen vertrauen. Wie sich die Situation

Weiterlesen

COSMOFON zieht sich aus Makedonien zurück

Die Schließung des Mobilfunkbetreibers COSMOFON steht kurz bevor, berichtet die griechischen Zeitung “Ta Nea”. COSMOFON ist Teil der griechischen Cosmote, welcher dem griechischen Staatsunternehmen OTE gehört. Im letzten Monat hatte die griechische Regierung mit der Deutschen Telekom einen Vertrag geschlossen, in welcher die Dt. Telekom eine Minderheitsbeteilung eingehen werde. In diesem Vertrag wird auch beschlossen, dass sich Cosmofon aus dem

Weiterlesen

“Invest in Macedonia” vorgestellt

Heute wird in der Makedonischen Wirtschaftskammer das Regierungsprojekt “Invest in Macedonia” vor bulgarischen Geschäftsleuten vorgestellt. Dabei sollen die neuesten Reformen und die Vorzüge des Standortes Makedonien den ausländischen Geschäftsmännern präsentiert werden. Diese Veranstaltung soll weiterhin dazu dienen, Kontakte zwischen makedonischen und bulgarischen Geschäftsleuten herzustellen. Das Projekt “Invest in Macedonia” wurde bisher in vielen Ländern vorgestellt, darunter die Vereinigten Staaten oder

Weiterlesen

Österreich möchte mehr Zusammenarbeit mit Makedonien

Österreich möchte die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit der Republik Makedonien intensivieren. Christopher Opanchar, Attaché für technische Zusammenarbeit bei der österreichischen Botschaft in Skopje, hat ausgesagt, dass man die Möglichkeiten für eine wirtschaftliche Zusammenarbeit ausnützen müsse um mehr österreichische Investoren ins Land zu locken, meldet die Presseagentur MIA. Dadurch können neue Arbeitsplätze im Land geschaffen, Wissen und Technologien ausgetauscht werden. Auch die Zusammenarbeit der

Weiterlesen

Makedonien bekommt Auszeichnung für Reformen

Der makedonische Premierminister Nikola Gruevski und sein Stellvertreter Zoran Stavreski haben gestern in New York eine Auszeichnung für die wirtschaftlichen Reformen in Makedonien bekommen. Nach dem “Doing Business” Bericht der Weltbank war Makedonien auf Platz vier von insgesamt 178 Ländern der Welt rangiert. Vor allem das Geschäftsklima hat sich deutlich gebessert. Verantwortlich hierfür waren vor allem die Steuerreformen mit niedrigen

Weiterlesen

MAT-Flugzeug bleibt in Düsseldorf am Boden

Das Flugzeug der makedonischen Fluggesellschaft MAT wurde gerstern nachmittag in Düsseldorf am Rückflug nach Skopje gehindert. Es wurde keine Starterlaubnis erteilt. Nach Informationen des TV-Senders A1 aus Makedonien handelt es sich hierbei um Altlasten i.H.v. 700.000 Euro, die MAT der internationalen Organisation Euro-Control schuldet. Die Passagierre wurden in Hotels gebracht. Hinter diesem Zwischenfall vermutet MAT einen griechischen Hintergrund. Nach MAT-Angaben

Weiterlesen

Stellenabbau bei der makedonischen “Telekom”

Der makedonische Telefonbetreiber “Maktel” hat angekündigt, ca. 400 Stellen abzubauen. Hauptsächlich würden befristete Verträge nicht mehr verlängert werden und verschiedenen Mitarbeitern Abfindungsangebote unterbreitet. Es sind bereits 400 Mitarbeiter gefunden, die nun das Unternehmen im Juni verlassen werden. Zwar wollte man zunächst 500 Mitarbeiter entlassen, hatte aber gemerkt, dass dies zuviel sei, um einen reibungslosen Betrieb sicherzustellen. Alle Mitarbeiter mit mind.

Weiterlesen

Iska investiert 140. Mio Euro in Werk in Makedonien

Das Investitionsvolumen in Makedonien nimmt wieder Fahrt auf, nachdem nun das dritte ausländische Unternehmen innerhalb von 8 Monaten seine Investitionsabsicht erklärt hat. Iska, ein slowenisches Unternehmen, hat angekündigt, ein Werk für elektronische Bauteile in Makedonien bauen zu wollen. Das Investitionsvolumen beträgt ca. 140. Mio Euro und soll ca. 500 neue Arbeitsplätze schaffen. Iska fertigt elektronische Bauteile, die hauptsächlich im Automobilbereich

Weiterlesen
1 6 7 8 9