Aktuelle Übersicht über die Corona-Fallzahlen in Nord-Makedonien

In der Republik Nord-Makedonien haben sich seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie 89.392 Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Davon sind 73.983 Personen wieder genesen, 2.726 Personen gestorben und noch 12.683 Personen aktiv erkrankt. Nach Aussage des Gesundheitsministeriums der Republik Nord-Makedonien sind innerhalb der letzten 24 Stunden 2.327 Test durchgeführt und 400 Personen positiv getestet worden. Von diesen positiv getesteten kommen 198

Weiterlesen

Wahlumfrage in Nord-Makedonien: 70% der Befragten haben eine negative Meinung zu Zaev

Das „Institut für Strategie, Forschung und Analyse“ führte im Zeitraum vom 21. bis zum 25. Dezember 2020 eine telefonische Meinungsumfrage durch. Befragt wurden 1.523 Personen, wobei die demografische Struktur und die Zugehörigkeit zu den ethnischen Gemeinschaften berücksichtigt wurden. Alle Wahlkreise wurden bei dieser Umfrage abgedeckt. Wenn in diesem Zeitraum Wahlen stattgefunden hätten, würde 22,3 Prozent die VMRO-DPMNE und 18,4 Prozent

Weiterlesen

Gespräche zwischen Bulgarien und Nord-Makedonien sollen weitergehen

Derzeit bereitet Nord-Makedonien eine Strategie für die Gespräche mit Bulgarien auf Basis des „Abkommens zur Freundschaft, Guten Nachbarschaft und Zusammenarbeit“ vom 01. August 2017 vor. Dies haben Quellen des Verhandlungsteams von Nord-Makedonien gegenüber einem TV-Sender bestätigt. Es gibt bereits eine regelmäßige Kommunikation zwischen den Außenministerien Bulgariens und Nord-Makedoniens. Treffen zwischen den Delegationen beider Staaten seien bereits in der nächsten Woche

Weiterlesen

Streit in der bulgarisch-makedonischen Expertenkommission für historische und bildungsrelevante Fragen

Großer Streit in der bulgarisch-makedonischen Expertenkommission für historische und bildungsrelevante Fragen, welche am 03. und 04. Dezember 2020 tagte. Hauptproblem ist das Adjektiv „Makedonisch“. Das zweitägige Treffen der Historiker aus Bulgarien und Nord-Makedonien endete als totales Fiasko mit gegenseitigen Ablehnungen der Positionen während der Pressekonferenz zwischen den beiden Kommissionspräsidenten Angel Dimitrov und Dragi Gjorgiev. Einigkeit gibt es nur darüber, dass

Weiterlesen

Der Standard – Vizepremier von Nord-Mazedonien: „Wir verhandeln nicht darüber, wer wir sind“

Der ehemalige Außenminister Nord-Mazedoniens, Nikola Dimitrov, kritisiert das bulgarische Veto gegen die Aufnahme von EU-Beitrittsgesprächen und will über Geschichtsfragen nicht verhandeln. Ein Interview Von Adelheid Wölfl im Standard am 20. November 2020 Die bulgarische Regierung blockiert den Beginn von EU-Beitrittsverhandlungen für das Nachbarland Nord-Mazedonien, obwohl dessen Regierung als herausragende Reformkraft auf dem Balkan gilt. Sofia will Skopje dazu zwingen, das

Weiterlesen

Deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel will noch im Jahr 2020 Beitrittsgespräche mit Nord-Makedonien

Noch während der deutschen Ratspräsidentschaft in der Europäischen Union (EU), welche bis zum 31. Dezember 2020 läuft, will die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel EU-Beitrittsgespräche mit der Republik Nord-Makedonien starten. Für die Wirtschaft sei es eine gute Botschaft, dass die Staaten des Westbalkans an der Schaffung eines gemeinsamen Marktes arbeiten. Dies sagte Angela Merkel auf dem EU-Westbalkan-Gipfel am 10. November 2020.

Weiterlesen

Die EU muss die Interessen Bulgariens schützen – Das wird ein steiniger Weg für Nord-Mazedonien

Der Bundesaußenminister Heiko Maas hat heute die Hoffnungen Nord-Mazedoniens zerstört, dass Bulgarien nachgeben könnte, um Verhandlungen aufzunehmen, ohne seine Identität preiszugeben. “Der EU-Erweiterungsprozess wird sehr schwierig sein, wenn Nord-Mazedonien und Bulgarien das bilaterale Problem nicht lösen”, sage Maas heute und beantwortete die Frage eines Reporters auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem nordmazedonischen Amtskollegen Bujar Osmani und er bulgarischen Amtskollegin Ekaterina

Weiterlesen

Bulgarien mit Veto gegen den Beginn der EU-Beitrittsverhandlungen mit Skopje

Wie bereits im Vorfeld angekündigt war, führte Bulgarien die erste Blockade gegen Nord-Mazedonien bei einem Treffen der EU-Botschafter durch, um den Verhandlungsrahmen für Skopje zu erörtern. In der Zwischenzeit teilte das bulgarische Außenministerium der Europäischen Kommission mit, dass es den Verhandlungsrahmen für Nord-Mazedonien derzeit nicht unterstützen könne. Für Bulgarien ist Möglichkeit, seine Bedingungen in einer Erklärung des EU-Rates als begleitenden

Weiterlesen

Vor 80 Jahren: Griechenland sagt Nein!

Am 01. September 1939 begann der Zweite Weltkrieg in Europa. In den Jahren 1939 und 1940 war die deutsche Wehrmacht des unter der Herrschaft der Nationalsozialisten stehenden Deutschen Reiches sehr siegreich und besetzte große Teile Europas. An diesen Erfolgen will der faschistische Machthaber Italiens, Benito Mussolini, partizipieren und suchte sich Griechenland dafür aus. Zuvor hatte Italien bereits den nördlichen Nachbarn

Weiterlesen

Süddeutsche: “Wach auf Goce, sie haben dich verkauft!”

In einem Artikel der Süddeutschen Zeitung werden die aktuellen Spannungen zwischen Nord-Makedonien und Bulgarien thematisiert “Bulgarien verlangt neue Geschichtsschreibung von Nordmazedonien”. Die Beitrittsverhandlungen zur EU könnten nur beginnen, wenn das Nachbarland seine Sprache fortan als bloßen Dialekt und seinen Nationalhelden als Bulgaren bezeichne, heißt es aus Sofia. Den vollständigen Artikel lesen sie hier.

Weiterlesen
1 2 3 91