Aktuelles

2017, 2018 und 2019 – Die entscheidenden makedonischen Jahre

Die Jahre 2017, 2018 und 2019 markieren den Beginn vom Ende des Kulturstreits um „Makedonien“ zwischen Bulgarien, Griechenland und Nord-Makedonien. Zwei Verträge bilden die Grundlage hierfür: Mit dem „Vertrag zur Freundschaft, Guten Nachbarschaft und Zusammenarbeit“ zwischen Bulgarien und der Republik (Nord-)Makedonien vom 01. August 2017 und dem „Prespa-Abkommen“ zur Lösung des Streits um den Namen „Makedonien“ zwischen Griechenland und der

Weiterlesen

USA ratifizieren NATO-Beitrittsprotokoll

Die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) haben das NATO-Beitrittsprotokoll mit der Republik Nord-Makedonien ratifiziert. Damit dürfte die Republik Nord-Makedonien Anfang 2020 das 30. Mitglied des nordatlantischen Verteidigungspaktes werden, welches am 03. Dezember 1949 gegründet wurde und aktuell sein 70-jähriges Bestehen feierte.  Damit hat die Republik Nord-Makedonien nach der Überwindung des Kultur- und Namensstreits mit Griechenland wieder ein wichtiges außenpolitisches Ziel

Weiterlesen

Mazedonien entdecken

Wissenschaftlicher Dienst zu Mazedonien und Südosteuropa

Das Mazedonien-Portal Pelagon stellt seinen Leserinnen und Lesern den „Wissenschaftlichen Dienst zu Mazedonien / Südosteuropa“ zur Verfügung. Kern dieses Dienstes ist eine Wissensdatenbank zu Mazedonien und Südosteuropa. Die Wissensdatenbank gliedert sich auf in folgende Rubriken: Makedonien (Region) Makedonien (Staat) Die makedonische Frage Balkan/ Südosteuropa Jugoslawien In diesen Rubriken befinden ausführliche und informative Ausarbeitungen und Dokumentationen zu historischen und aktuellen Themen.

Weiterlesen

Exploring Macedonia – Englischsprachiges Portal für Endecker

Das Portal ExploringMacedonia.com zeigt eine interessante Zusammenstellung unterschiedlicher Sehenswürdigkeiten in Mazedonien – von Must-See’s bis hin zu Geheimtipps, die selbst in der mazedonischen Bevölkerung nicht so bekannt sind. Auf werden die Sehenswürdigkeiten durch neue Entdeckungen laufend aktualisiert. Besuchen Sie das neue Portal um eine geplante Mazedonienreise gut vorbereiten zu können. Portal: http://www.exploringmacedonia.com

Weiterlesen

Alle Artikel in chronologischer Reihenfolge

2017, 2018 und 2019 – Die entscheidenden makedonischen Jahre

Die Jahre 2017, 2018 und 2019 markieren den Beginn vom Ende des Kulturstreits um „Makedonien“ zwischen Bulgarien, Griechenland und Nord-Makedonien. Zwei Verträge bilden die Grundlage hierfür: Mit dem „Vertrag zur Freundschaft, Guten Nachbarschaft und Zusammenarbeit“ zwischen Bulgarien und der Republik (Nord-)Makedonien vom 01. August 2017 und dem „Prespa-Abkommen“ zur Lösung des Streits um den Namen „Makedonien“ zwischen Griechenland und der

Weiterlesen

USA ratifizieren NATO-Beitrittsprotokoll

Die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) haben das NATO-Beitrittsprotokoll mit der Republik Nord-Makedonien ratifiziert. Damit dürfte die Republik Nord-Makedonien Anfang 2020 das 30. Mitglied des nordatlantischen Verteidigungspaktes werden, welches am 03. Dezember 1949 gegründet wurde und aktuell sein 70-jähriges Bestehen feierte.  Damit hat die Republik Nord-Makedonien nach der Überwindung des Kultur- und Namensstreits mit Griechenland wieder ein wichtiges außenpolitisches Ziel

Weiterlesen

Die Tagung der gemeinsamen Kommission von Bulgarien und Nord-Makedonien

Das Mittelalter, das Osmanische Reich und das mögliche gemeinsame Gedenken an Goce Delčev  waren Themen der gemeinsamen multidisziplinären Expertenkommission für historische und bildungsrelevante Fragen. Diese Kommission wurde aufgrund des „Vertrages zur Freundschaft, Guten Nachbarschaft und Zusammenarbeit“ vom 01. August 2017 eingerichtet, welcher den Kulturstreit zwischen Bulgarien und Nord-Makedonien endgültig beenden soll. Bezüglich der historischen Betrachtung der Person Goce Delčev wurden

Weiterlesen

Macedonia is GReat – Griechenland präsentiert neues Markenlogo für die Region Makedonien in Griechenland

Nach dem Prespa-Abkommen soll die Verwendung des Namens „Makedonien“ im Rahmen eines Dialogs zwischen Griechenland und der Republik Nord-Makedonien unter Beteiligung der Europäischen Union (EU) geklärt werden. Nun hat der griechische Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis auf der Handelskonferenz in Thessaloniki ein neues Markenlogo für die griechische Region Makedonien präsentiert. Das einheitliche Logo mit dem Schriftzug „Macedonia is GReat“ soll für eine

Weiterlesen

Hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft auf Handelskonferenz in Thessaloniki

Am 14. / 15. November 2019 trafen sich im Rahmen einer Handelskonferenz hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft in Thessaloniki, darunter auch die Ministerpräsidenten aus Bulgarien, Griechenland (dem Gastgeberstaat) und Nord-Makedonien. Der Ministerpräsident Nord-Makedoniens Zoran Zaev hat einen positiven Blick auf die zukünftige Zusammenarbeit mit Griechenland und führte aus: „Wir sind Freunde und werden es bleiben.“ Anlass für die Aussage

Weiterlesen

Westbalkanstaaten planen eine Freihandelszone nach Art des Schengen-Abkommens der EU-Staaten

Die Westbalkanstaaten Albanien, Nord-Makedonien und Serbien planen eine gemeinsame Freihandelszone, welche später in eine EU-Mitgliedschaft aufgehen soll. Dies haben am 10. November 2019 Spitzenpolitiker dieser Staaten auf einem Treffen in Ohrid / Nord-Makedonien besprochen. Diese Freihandelszone soll als Übergang bis zu einer EU-Mitgliedschaft dienen und der wirtschaftlichen Entwicklung aller Teilnehmerstaaten dienen. Nach Vorbild des Schengen-Vertrages der Europäischen Union (EU) soll

Weiterlesen

Die Balkanfrage kann nur im Rahmen der Europäischen Union ihre Antwort finden

Die Integration der Westbalkanstaaten in die Europäische Union (EU) ist von strategischer Bedeutung für den Balkan und für Europa. Sie bleibt daher ein wichtiges Ziel mit großer Bedeutung für den Frieden und die Stabilität auf dem Balkan. Eine Verzögerung oder gar eine Abkehr von diesem Ziel kann schwerwiegende Folgen haben. Im schlimmsten Fall könnten die Nationalismen deutlich zunehmen, so dass auch ethnischen

Weiterlesen

Nord-Makedonien: Treffen der Parteispitzen beim Staatspräsidenten / Vorgezogene Parlamentswahlen

Nach dem Entscheid des Europäischen Rates gegen die Aufnahmen von Beitrittsgesprächen der Europäischen Union (EU) mit der Republik Nord-Makedonien kam es in Nord-Makedonien zu einem Treffen der Vorsitzenden der Parlamentsparteien bei Staatspräsident Stevo Pendarovski. Dabei wurden das weitere Vorgehen bezüglich der EU-Integration Nord-Makedoniens und weitere strittige Punkte besprochen. Die Parteien waren sich einig, dass die Republik Nord-Makedonien weiter den Weg

Weiterlesen

Der Ministerpräsident Nord-Makedoniens Zoran Zaev fordert vorgezogene Parlamentswahlen

Die Entscheidung des Europäischen Rats gegen die Aufnahmen von Beitrittsgesprächen mit der Republik Nord-Makedonien könnte nur innenpolitische Folgen haben. Zoran Zaev, Ministerpräsident der Republik Nord-Makedonien, hat sich für vorgezogene Parlamentswahlen in der Republik Nord-Makedonien ausgesprochen. Nun sollen nach Auffassung von Zoran Zaev die Bürgerinnen und Bürger der Republik Nord-Makedonien durch die schnelle Organisation von Wahlen über den weiteren Weg abstimmen,

Weiterlesen

Nord-Makedonien vor Neuwahlen?

Der makedonische Premierminister Zoran Zaev schlägt vorgezogene Parlamentswahlen so bald wie möglich vor. Der Vorschlag des Premierministers kommt einen Tag, nachdem das Land keine Entscheidung über die Aufnahme von EU-Beitrittsverhandlungen getroffen hat. Zaev übernahm damit die Verantwortung und sagte, dass er ebenso wie die Menschen von der Entscheidung des Europäischen Rates enttäuscht sei. Er sagte, er würde sich an das

Weiterlesen
1 2 3 197