Mai 2008

30.000 Makedonier protestieren in Melbourne

  • von

Mehr als 30.000 makedonische Auswanderer haben am Samstag vor dem Parlament des Bundesstaates Victoria (Melbourne) für die Unterstützung Makedoniens beim Namensstreit mit Griechenland protestiert.

Es wurde ein 10-Punktekatalog vorgelegt, welche Forderungen beinhaltete, u.a.

  1. Die Abschaffung der 1994 getroffenen Entscheidung, alle Makedonier in Australien als Slavo-Makedonier zu bezeichnen,
  2. dass die Vereinten Nationen Makedonien unter dem verfassungsgem. Namen anerkennt,
  3. dass die makedonische Regierung die Verhandlungen bzgl. des Namens mit Griechenland abbricht,
  4. dass Griechenland und Bulgarien ihre jahrhundertlange Anti-Makedonische Kampagne endlich einstellen.

Die Organisatoren haben bereits angekündigt, dass der Protest weitergehe, solange nicht ihre Forderungen erfüllt werden.

Weiterlesen »30.000 Makedonier protestieren in Melbourne