Die spezielle makedonische Frage – Wann kommt die Klärung?

Die bisherigen Lösungsversuche im sog. Namensstreit sind gescheitert und sollten in dieser Form auf gar keinen Fall fortgesetzt werden. Sie dienen weder dem Interesse der Hellenischen Republik noch dem Interesse der Republik Makedonien. Der sogenannte Namensstreit ist ein inhaltlicher Streit um die materielle Bedeutung der Begriffe „Makedonien“ und „Makedonier“.Diese Begriffe haben zu unterschiedlichen Zeiten auch eine unterschiedliche territoriale und personelle Bedeutung gehabt.

Weiterlesen

Die sogenannte Namensfrage Makedoniens ist nicht geklärt, wenn sie nicht gerecht geklärt ist!

Die sogenannte Namensfrage Makedoniens ist nicht geklärt, wenn sie nicht gerecht geklärt ist! Hintergrund Vor einem Jahr ging das Makedonisch-Griechische-Projekt an den Start. Ziel dieses Projektes ist eine rationale Klärung der Namensfrage der Republik Mazedonien und eine Lösung des sogenannten Namensstreits auf Basis des Völkerrechts. Der sogenannte Namensstreit zwischen der Hellenischen Republik und der Republik Mazedonien (Ehemalige Jugoslawischen Republik Mazedonien)

Weiterlesen

Griechenland – Quo Vadis ?

Griechenland steht vor sehr großen Herausforderungen in der Sozial-, Wirtschafts- und Finanzpolitik. 300 Milliarden Euro Schulden und ein Defizit von 12,7% des Bruttoinlandsproduktes (BIP) machen grundlegende Reformen in Staat und Gesellschaft notwendig. Jahrzehntelang hat Griechenland über seine Verhältnisse gelebt und der Europäischen Union falsche Daten über seine Finanzen geliefert.

Weiterlesen

Makedonien 2010 – Der Beginn des makedonischen Jahrzehnts

Das Jahr 2010 für wird für Griechenland und für die Republik Makedonien eine große Herausforderung werden. Die Finanz- und Wirtschaftskrise stellt beide Staaten vor großen Problemen, die gelöst werden müssen. Die Griechische Republik wird zur Lösung dieser Probleme Staat und Gesellschaft von Grund auf reformieren müssen. Nichts wird so bleiben können wie es ist. Auch die Republik Makedonien wird Staat

Weiterlesen

Die makedonische Frage als staatsrechtlich gelöstes Problem

Die Verfassung der unabhängigen Republik Makedonien ist am 18.11.1991 vom makedonischen Parlament angenommen und am 20.11.1991 proklamiert worden. Durch diese Verfassung ist die Unabhängigkeit der Republik Makedonien als Völkerrechtssubjekt nach ihrer formalen Unabhängigkeitserklärung vom 18.09.1991 materiell umgesetzt worden. Vorausgegangen war ein Unabhängigkeitsreferendum am 08.09.1991.

Weiterlesen

Griechenland hat ein neues Parlament gewählt

Die Bürger der Griechischen Republik haben am 04.10.2009 ein neues Parlament gewählt. Wahlberechtigt waren insgesamt 9,8 Millionen Griechinnen und Griechen; es besteht in Griechenland eine allgemeine Wahlpflicht. Trotz dieser Wahlpflicht lag die Wahlbeteiligung nur bei 70,91 %. Wie sich bereits in den Umfragen im Vorfeld der Parlamentswahl angedeutet hat, gewann die Panhellenische Sozialistische Bewegung „PASOK“ unter dem bisherigen Oppositionsführer und

Weiterlesen

Der Namensstreit spielt im griechischen Wahlkampf keine große Rolle

Am 04.10.2009 wird in der Griechischen Republik vorzeitig ein neues Parlament gewählt. Die regulären Wahlen hätten erst im Oktober 2011 stattfinden müssen. Die Regierung der Griechischen Republik wird seit 2004 von der Partei „Neuen Demokratie“ (Neo Demokratia) unter dem Ministerpräsidenten und Vorsitzenden der Neuen Demokratie Kostas Karamanlis gestellt.

Weiterlesen
1 17 18 19 20