Neueste Beiträge

Jugoslawien 22.09.1991: Inkrafttreten eines neuen Waffenstillstands in Kroatien

In der Republik Kroatien tritt ein neuer Waffenstillstand in Kraft. Nach der entsprechenden Ankündigung sagt die Republik Kroatien zu, die seit dem 14.09.1991 bestehende Blockade der sich auf ihrem Territorium befindlichen Kasernen der „Jugoslawischen Volksarmee“ („JNA“) zu beenden. Im Gegenzug dazu will die JNA die Blockade der kroatischen Adriahäfen beenden. Die Ankündigungen werden auf beiden Seiten nicht durchgehend umgesetzt. Die

Weiterlesen

Jugoslawien 18.09.1991: Neuer Waffenstillstand vereinbart, welcher nicht eingehalten wird

Für das Gebiet der bisherigen „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) tritt ein Waffenstillstand in Kraft, welcher am 17.09.1991 vom Leiter der Friedenskonferenz, Lord Peter Carrington, im montenegrinischen Ort Igalo mit dem Verteidigungsminister der SFRJ, Veljko Kadijević, dem Präsidenten der Republik Kroatien, Franjo Tuđman, und dem Präsidenten der Republik Serbien, Slobodan Milošević, ausgehandelt worden ist. Der Waffenstillstand wird jedoch nicht eingehalten.

Weiterlesen

(Nord-)Makedonien 18.09.1991: Republik Makedonien erklärt die Unabhängigkeit von der SFRJ

Die Republik Makedonien erklärt als dritte jugoslawische Republik nach Kroatien und Slowenien die Unabhängigkeit von der sich in Auflösung befindlichen „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“). Einen entsprechenden Beschluss fasst das Parlament der Republik Makedonien mit großer Mehrheit. Der Beschluss sieht aber auch die Möglichkeit vor, dass die Republik Makedonien Mitglied in einem erneuerten Bund souveräner und gleichberechtigter Staaten auf dem

Weiterlesen

Artikel in chronologische Reihenfolge

Jugoslawien 22.09.1991: Inkrafttreten eines neuen Waffenstillstands in Kroatien

In der Republik Kroatien tritt ein neuer Waffenstillstand in Kraft. Nach der entsprechenden Ankündigung sagt die Republik Kroatien zu, die seit dem 14.09.1991 bestehende Blockade der sich auf ihrem Territorium befindlichen Kasernen der „Jugoslawischen Volksarmee“ („JNA“) zu beenden. Im Gegenzug dazu will die JNA die Blockade der kroatischen Adriahäfen beenden. Die Ankündigungen werden auf beiden Seiten nicht durchgehend umgesetzt. Die

Weiterlesen

Jugoslawien 18.09.1991: Neuer Waffenstillstand vereinbart, welcher nicht eingehalten wird

Für das Gebiet der bisherigen „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) tritt ein Waffenstillstand in Kraft, welcher am 17.09.1991 vom Leiter der Friedenskonferenz, Lord Peter Carrington, im montenegrinischen Ort Igalo mit dem Verteidigungsminister der SFRJ, Veljko Kadijević, dem Präsidenten der Republik Kroatien, Franjo Tuđman, und dem Präsidenten der Republik Serbien, Slobodan Milošević, ausgehandelt worden ist. Der Waffenstillstand wird jedoch nicht eingehalten.

Weiterlesen

Jugoslawien 22.09.1991: Inkrafttreten eines neuen Waffenstillstands in Kroatien

In der Republik Kroatien tritt ein neuer Waffenstillstand in Kraft. Nach der entsprechenden Ankündigung sagt die Republik Kroatien zu, die seit dem 14.09.1991 bestehende Blockade der sich auf ihrem Territorium befindlichen Kasernen der „Jugoslawischen Volksarmee“ („JNA“) zu beenden. Im Gegenzug dazu will die JNA die Blockade der kroatischen Adriahäfen beenden. Die Ankündigungen werden auf beiden Seiten nicht durchgehend umgesetzt. Die

Weiterlesen

Jugoslawien 18.09.1991: Neuer Waffenstillstand vereinbart, welcher nicht eingehalten wird

Für das Gebiet der bisherigen „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) tritt ein Waffenstillstand in Kraft, welcher am 17.09.1991 vom Leiter der Friedenskonferenz, Lord Peter Carrington, im montenegrinischen Ort Igalo mit dem Verteidigungsminister der SFRJ, Veljko Kadijević, dem Präsidenten der Republik Kroatien, Franjo Tuđman, und dem Präsidenten der Republik Serbien, Slobodan Milošević, ausgehandelt worden ist. Der Waffenstillstand wird jedoch nicht eingehalten.

Weiterlesen

(Nord-)Makedonien 18.09.1991: Republik Makedonien erklärt die Unabhängigkeit von der SFRJ

Die Republik Makedonien erklärt als dritte jugoslawische Republik nach Kroatien und Slowenien die Unabhängigkeit von der sich in Auflösung befindlichen „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“). Einen entsprechenden Beschluss fasst das Parlament der Republik Makedonien mit großer Mehrheit. Der Beschluss sieht aber auch die Möglichkeit vor, dass die Republik Makedonien Mitglied in einem erneuerten Bund souveräner und gleichberechtigter Staaten auf dem

Weiterlesen

Jugoslawien 12.09.1991: Die Jugoslawische Volksarmee und Kroatien

Die „Jugoslawische Volksarmee“ („JNA“) macht am 12.09.1991 in einer Erklärung deutlich, dass sie sich nur Befehlen des gesamten Präsidiums der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) unterordnen wolle und sie die Befehle vom Vorsitzenden des Präsidiums, Stjepan „Stipe“ Mesić, zum Rückzug ihrer Einheiten in die Kasernen nicht Folge leisten werde. Am 17.09.1991 blockiert die Marine der SFRJ die wichtigsten Adriahäfen der

Weiterlesen

(Nord-)Makedonien 09.09.1991: Die Beziehungen zu Bulgarien und Serbien

Der Außenminister der Republik Bulgarien erklärt die Bereitschaft die Republik Makedonien in seinen bisherigen Grenzen völkerrechtlich anzuerkennen. Eine sogenannte makedonische Nation werde Bulgarien hingegen nicht anerkennen. Am 17.09.1991 finden in der bulgarischen Hauptstadt Gespräche zwischen dem bulgarischen Ministerpräsidenten Dimitar Popow und dem makedonischen Ministerpräsidenten Nikola Kljusev statt. Kljusev lobt die positive Haltung Bulgariens zur Unabhängigkeit der Republik Makedonien. Popow versichert,

Weiterlesen

Jugoslawien 09.09.1991: Schwerer Zwischenfall an albanisch-jugoslawischer Grenze

An der Grenze zwischen Albanien und der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) werden drei albanische Soldaten erschossen. Nach einer Erklärung aus Albanien seien die Soldaten aus Versehen auf jugoslawisches Territorium geraten und ohne Vorwarnung erschossen worden. Nach einer Erklärung aus der SFRJ hätten die albanischen Soldaten nicht auf Warnrufe reagiert und hätten versucht, Waffen in die SFRJ einzuschmuggeln.

Weiterlesen

(Nord-)Makedonien 08.09.1991: Unabhängigkeitsreferendum

In einem Referendum am 08.09.1991 stimmen die Bürgerinnen und Bürger der Republik Makedonien über die Unabhängigkeit von der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) ab. In diesem Referendum sprechen sich bei einer Abstimmungsbeteiligung von 75 % über 90 % der abstimmenden Bürgerinnen und Bürger für die Unabhängigkeit und Souveränität der Republik Makedonien aus, wobei diese das Recht haben soll, einem neu

Weiterlesen

Vor 30 Jahren: Die Unabhängigkeit der Republik (Nord-)Makedonien

Vor 30 Jahren sprachen sich in einem Referendum am 08.09.1991 bei einer 75%-igen Abstimmungsbeteiligung über 90 % der teilnehmenden makedonischen Bürgerinnen und Bürger für die Unabhängigkeit und Souveränität der Republik Makedonien aus, wobei diese das Recht haben sollte, einem neu zu formierenden und später nie gegründeten jugoslawischen Staatsgefüge aus souveränen Staaten beizutreten. Seitdem gilt der 8. September als Unabhängigkeits-Feiertag in

Weiterlesen

Jugoslawien 07.09.1991: Eröffnung der Friedenskonferenz für Jugoslawien

In Den Haag wird eine Friedenskonferenz für Jugoslawien eröffnet. Teilnehmer sind als Konfliktparteien das Präsidium und die Regierung der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) sowie die Präsidenten der sechs jugoslawischen Republiken. Von Seiten der Europäischen Gemeinschaft (EG) nehmen Vertreter der EG-Kommission und der EG-Mitgliedsstaaten teil. Den Vorsitz dieser Konferenz führt seit dem 03.09.1991 der ehemalige britische Außenminister Lord Peter Carrington.

Weiterlesen

Jugoslawien 02.09.1991: Unterzeichnung von Friedensplan für Jugoslawien

Vertreter des Präsidiums und der Regierung der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) sowie der sechs jugoslawischen Republiken unterzeichnen zusammen mit dem Repräsentanten der Europäischen Gemeinschaft (EG), dem niederländischen Außenminister Hans an den Broek, einen Friedensplan für Jugoslawien. Der Friedensplan sieht unter anderem eine garantierte Waffenruhe, eine Truppenentflechtung sowie eine Entwaffnung paramilitärischer Einheiten (außer der Polizei) und irregulärer Verbände vor. Zur

Weiterlesen
1 2 3 227