Das Festival der Volkstänze und Lieder “Ilindenski Denovi” beginnt in Bitola

Die 51. Ausgabe des Republikfestivals für Volkstänze und Lieder “Ilindenski Denovi” beginnt heute Abend in Bitola mit einer Folkloreparade auf dem sog. Shirok Sokak und dem Tanz “Komitsko” im Amphitheater von Heraclea Lyncestis. Die erste Festivalnacht wird mit einem Auftritt des KUD „Ilinden“-Bitola, des Ensembles „Tanec“-Skopje und des Volkslied- und Tanzensembles „Lado“ aus Zagreb eröffnet und in den fünf Festivalabenden

Weiterlesen

(Nord-)Makedonien 18.06.1991: Ankündigung eines möglichen Austritts aus der SFRJ

Spitzenpolitiker der Republik Makedonien kündigen den Austritt aus der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) an, ohne ein konkretes Datum zu nennen. Am 30.06.1991 erklärt der Präsident der Republik Makedonien, Kiro Gligorov, hingegen, dass die Republik Makedonien nicht dem Beispiel der Republiken Kroatien und Slowenien folgen wolle und der jugoslawischen Idee verbunden bleibe. Zusammen mit dem bosnisch-herzegowinischen Präsidenten Alija Izetbegović hatte

Weiterlesen

Eltern gehen mit ihren Kindern auf die Straße – Protest gegen digitale Lehrbücher

“Die Digitalisierung von Lehrbüchern bringt neue Probleme in die Bildung, und unsere Kinder sind keine experimentellen Mäuse”, lautete das Motto des Protests gegen digitale Lehrbücher. Kinder und Eltern mit Büchern in der Hand forderten vor dem Ministerium für Bildung und Wissenschaft die Rücknahme der Entscheidung zur Digitalisierung des Unterrichtsmaterials. „1,5 Jahre Online-Unterricht während einer Pandemie waren genug, um zu zeigen

Weiterlesen

30 Jahre Kultur- und Namensstreit um „Makedonien“

Vor 30 Jahren, im Mai 1991, begann der Kultur- und Namensstreit zwischen Griechenland und der Republik (Nord-)Makedonien. Dieser wurde durch das Prespa-Abkommen vom 17.06.2018 im Februar 2019 formell beendet. Seit dem 12.02.2019 heißt die Republik Makedonien im völker- und staatsrechtlichen Verkehr „Republik Nord-Makedonien“. Tatsächlich handelte es sich bei diesem Namensstreit um einen viel tiefergehenden Kulturstreit um „Makedonien“. Es ging bei

Weiterlesen

Fußball WM-Qualifikation: Nord-Makedonien gewinnt gegen Deutschland

Beim WM-Qualifikationsspiel im Fußball in Duisburg am 31. März 2021 gewinnt Nord-Makedonien mit 2:1 gegen Deutschland. Den ersten Treffen für Nord-Makedonien erzielt Goran Pandev in der 45 + 2 Minute kurz vor Ende der ersten Halbzeit. Bei einem umstrittenen Elfmeter wegen eines Fouls in der 63. Minute sorgt der deutsche Nationalspieler Ilkay Gündogan für den Ausgleich. In der 85. Minute

Weiterlesen

Spuren einer antiken makedonischen Zivilisation auf dem Mars entdeckt

Auf einer Pressekonferenz an der Aristoteles Universität in Thessaloniki (Zentral-Makedonien / Griechenland) verkündete der bulgarisch-makedonische Experte für diverse Wissenschaften Johannes von Buttlov eine Sensation. Es gibt Hinweise darauf, dass die antiken Makedonier auf dem Mars waren. Bereits die Viking-Mission der NASA hat im Jahre 1976 Überreste von antiken makedonischen Bauwerken auf dem Mars gefunden. So gibt es auch ein Hochplateau,

Weiterlesen

(Nord-)Makedonien 12.03.1991: SR Makedonien boykottiert eine Sitzung des Präsidiums der SFRJ

Wegen des Vorgehens der jugoslawischen Sicherheitskräfte gegen die Demonstrantinnen und Demonstranten in Belgrad (siehe Meldung „Jugoslawien 09.03.1991: Massenproteste in Belgrad“) boykottiert die Sozialistische Republik Makedonien eine Sitzung des Präsidium der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“). Der Vorsitzende des Präsidiums Borisav Jović stellt die Funktionsfähigkeit des Staatsorgans der SFRJ fest. Das Militär verlangt Sondermaßnahmen, welche sich nach Ansicht des makedonischen Präsidiummitglieds

Weiterlesen

30 Jahre demokratisch-parlamentarische Regierungsform in der Republik (Nord-)Makedonien

Der damalige makedonischen Staatspräsident Kiro Gligorov berief am 07.03.1991 den Unabhängigen Nikola Kljušev zum Ministerpräsidenten der Sozialistischen Republik Makedonien. Das von Kljušev gebildete makedonische Regierungskabinett wurde am 20.03.1991 mit 83 zu 17 Stimmen bei drei Enthaltungen durch das Parlament bestätigt. Vorausgegangen waren die ersten freien und demokratischen Mehrparteienwahlen zum makedonischen Parlament im November 1990 sowie die Wahl von Kiro Gligorov

Weiterlesen

(Nord-)Makedonien 07.03.1991: Nikola Kljušev zum Ministerpräsidenten ernannt und mit der Regierungsbildung beauftragt

Aufgrund des Ergebnisses der ersten freien Parlamentswahlen mit mehreren Parteien vom November 1990 gibt es keine eindeutigen Mehrheiten für eine bestimmte Regierungskoalition, so dass langwierige Verhandlungen die Folge sind. Im März 1991 einigen sich die Parteien im Parlament auf eine „Regierung der Experten“, so dass Staatspräsident Kiro Gligorov am 07.03.1991 den Unabhängigen Nikola Kljušev zum Ministerpräsidenten ernennt und mit der

Weiterlesen

Der Streit zwischen den orthodoxen Kirchen in Mazedonien und Serbien

Quelle: Konrad-Adenauer-Stiftung (www.kas.de) Der Streit zwischen den orthodoxen Kirchen in Mazedonien und Serbien von Otmar Oehring Hypothek für Nord-Mazedonien? Der Konflikt zwischen der Serbisch Orthodoxen Kirche (SOK) und der Mazedonisch Orthodoxen Kirche (MOK) besteht seit mehr als 50 Jahren. Er ist in den späten 1960er Jahren ausgebrochen und gehört damit zum Erbe, das die Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien und als

Weiterlesen
1 2 3 70