Jugoslawien 28.08.1991: Europäische Gemeinschaft richtet Erklärung an die SFRJ

Die Europäische Gemeinschaft (EG) richtet am 28.08.1991 eine Erklärung an die „Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien“ („SFRJ“). Sie schlägt ultimativ die Abhaltung einer Friedenskonferenz und die Einleitung eines Schiedsverfahrens zur Lösung der Streitigkeiten zwischen den jugoslawischen Republiken und Nationen vor. In der Erklärung ist ausdrücklich von der Unterstützung der „Jugoslawischen Volksarmee“ („JNA“) für die serbische Seite die Rede. Am 29.08.1991 spricht

Weiterlesen

Jugoslawien 26.08.1991: Sehr schwere Kämpfe in Kroatien

Im Raum Vukovar / Ostslawonien kommt es am 26.08.1991 zu den schwersten Kämpfen seit der Unabhängigkeitserklärung der Republik Kroatien am 25.06.1991. Zu weiteren schweren Kämpfen kommt es auch im Raum Knin / Krajina. In beiden Kampfhandlungen greift die „Jugoslawische Volksarmee“ („JNA“) massiv ein. Am 27.08.1991 dehnen sich die Kämpfe auf alle Gebiete der serbischen Nationalität in der Republik Kroatien aus.

Weiterlesen

Albanien, Nord-Makedonien und Serbien vereinbaren „Open Balkan“

Ab dem 01. Januar 2023 wird es zwischen Albanien, Nord-Makedonien und Serbien keine Grenzkontrollen mehr geben. Dies vereinbarten der albanische Ministerpräsident Edi Rama, der Ministerpräsident Nord-Makedoniens Zoran Zaev und Serbiens Präsident Aleksandar Vučić in Skopje, der Hauptstadt der Republik Nord-Makedonien.    Im Rahmen von „Open Balkan“ wird im Prinzip ein gemeinsamer Markt geschaffen.  Die drei Teilnehmerstaaten wollen zukünftig gegenseitig ihre

Weiterlesen

Bulgariens Präsident Rumen Radev und Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen sprachen über Nord-Makedonien

Der Präsident Bulgariens Rumen Radev und der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen trafen sich am 24. Oktober 2021 zu einem Gespräch. Thema waren unter anderen auch die Republik Nord-Makedonien und ihre Ambitionen der Europäischen Union (EU) beizutreten. Der Start der bereits beschlossenen Beitrittsgespräche zwischen der EU und der Republik Nord-Makedonien wird bisher durch Bulgarien blockiert. Bulgarien fordert von Nord-Makedonien die Anerkennung, dass die

Weiterlesen

Jugoslawien 15.08.1991: Serbien wertet die jugoslawische Währung Dinar ab

Die Republik Serbien wertet am 15.08.1991 auf ihrem Territorium die jugoslawische Währung Dinar gegenüber der Deutschen Mark (DM) um 41 Prozent und gegenüber dem US-Dollar um 36 Prozent ab. Die Nationalbank der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) bezeichnet diesen Schritt als illegal. Die Nationalbank der SFRJ hatte Ende Juni 1991 die Republiken Kroatien und Slowenien vom Geldverkehr innerhalb der SFRJ

Weiterlesen

(Nord-)Makedonien 14.08.1991: Die Republik Makedonien und die Jugoslawische Volksarmee

Der Präsident der Republik Makedonien, Kiro Gligorov, fordert die „Jugoslawische Volksarmee“ („JNA“) dazu auf die in Kroatien und Slowenien eingesetzten makedonischen Rekruten für den Rest ihrer Dienstzeit in ihre Heimatrepublik zurückkehren zu lassen. Dies wird von der JNA abgelehnt. Die Regierung der Republik Makedonien ruft die makedonischen Wehrpflichtigen dazu auf, Befehlen zum Einrücken in die JNA keine Folge zu leisten.

Weiterlesen

Vor 20 Jahren: Das Rahmenabkommen von Ohrid

Vor 20 Jahren, am 13.08.2001, wurde das Rahmenabkommen von Ohrid vereinbart, das nach dem Aufstand der albanischen Makedonier (ethnischen Albaner) in der Republik Makedonien im Jahre 2001 das staatsrechtliche Verhältnis der albanischen Makedonier (ethnischen Albaner) zur Republik Makedonien und zur makedonischen Staatsnation sowie zu den ethnischen bzw. slawischen Makedoniern als dominierende Volksgruppe neujustieren und gleichzeitig die territoriale Integrität der Republik

Weiterlesen

Jugoslawien 12.08.1991: Gipfeltreffen in Belgrad

In Belgrad, der Hauptstadt der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“), wird eine als Gipfeltreffen der jugoslawischen Republiken angekündigten Tagung abgehalten. Allerdings nehmen nur die Republiken Montenegro und Serbien sowie ein Vertreter der Serben aus Bosnien und Herzegowina teil. Die Republik Makedonien boykottiert offiziell das Treffen, nach dem die Republik Serbien die Ankündigung des Unabhängigkeitsreferendums in der Republik Makedonien für den

Weiterlesen

Jugoslawien 09.08.1991: Krisenausschuss der KSZE berät zur Krise in der SFRJ

Am 08./09.08.1991 berät der Krisenausschuss der „Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa“ („KSZE“) zur Lage in der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“). Das Präsidium der SFRJ billigt die Erhöhung der Zahl der Beobachter, unter Einbeziehung von Personen von Staaten außerhalb der Europäischen Gemeinschaft (EG), auf  500 und deren Einsatz außerhalb von Slowenien auf dem Gebiet der SFRJ. Die Bundesregierung

Weiterlesen

Jugoslawien 07.08.1991: Kurzzeitiger Waffenstillstand in Kroatien

Aufgrund einer einstimmigen Anordnung des Präsidiums der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) vom 06.08.1991 tritt am 07.08.1991 ein Waffenstillstand in der Republik Kroatien in Kraft. Die kroatische Regierung akzeptiert zwar den Waffenstillstand, nicht jedoch die Forderung des Präsidiums der SFRJ nach einer Entflechtung der Kampfeinheiten. Schon nach wenigen Tagen nehmen die Kampfhandlungen wieder an Heftigkeit zu und erreichen in Westslawonien

Weiterlesen
1 2 3 4 5 228