Bielefeld war eine makedonische Stadtgründung

Die Behauptung, wonach es Bielefeld gar nicht geben soll, hat einen realen Hintergrund. Das hat der bekannte bulgarisch-makedonische Wissenschaftler Johannes von Buttlov nun durch langjährige Forschungen herausgefunden. Die Stadt wurde nicht von Einheimischen gegründet, sondern von einer antiken makedonischen Expedition, deren Nachfahren bis heute dort leben. Ursprünglich wollte Alexander der Große auch den Norden Europas erobern. Zur Vorbereitung wurde dann

Weiterlesen

Nord-Makedonien ist nun offiziell NATO-Mitglied

Die Republik Nord-Makedonien hat im US-Außenministerium die Beitrittsurkunde zur NATO-Mitgliedschaft hinterlegt. Damit ist sie nun offiziell Mitglied in der NATO. Zuvor hatten innerhalb eines Jahres alle bisherigen 29 NATO-Mitglieder den NATO-Beitrittsvertrag mit der Republik Nord-Makedonien ratifiziert. Den Anfang machte Griechenland am 08. Februar 2019, als letztes Mitglied ratifizierte Spanien im März 2020 den Beitrittsvertrag. Die Republik Nord-Makedonien ist damit seit

Weiterlesen

EU-Beitrittsgespräche mit Albanien und Nord-Makedonien nun offiziell beschlossen

Alle 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) haben nun schriftlich dem Beginn von EU-Beitrittsverhandlungen mit Albanien und Nord-Makedonien zugestimmt. Damit ist der Start dieser Gespräche nun formell beschlossen worden und offiziell. Insgesamt führt die EU jetzt mit fünf Staaten offizielle Beitrittsverhandlungen: Albanien, Montenegro, Nord-Makedonien, Serbien und Türkei. Der Weg zur tatsächlichen EU-Mitgliedschaft wird noch einige Jahre dauern. In allen Staaten

Weiterlesen

Weitere Einschränkung der Bewegungsfreiheit in Nord-Makedonien aufgrund der Corona-Pandemie

Die Pandemie mit dem Corona-Virus (Sars-CoV-2) führte bereits zu 177 Infektionen in Nord-Makedonien, Tendenz steigend. Einziges Mittel gegen die Verbreitung der Infektionen ist die Unterbrechung der Infektionsketten durch Vermeidung von sozialen Kontakten. Aus diesem Grunde schränkt die Regierung der Republik Nord-Makedonien im Rahmen des Ausnahmezustandes am Samstag und Sonntag die Bewegungsfreiheit der Bürgerinnen und Bürger noch weiter ein. An diesen

Weiterlesen

Europäische Union (EU) will Beitrittsgespräche mit Albanien und Nord-Makedonien aufnehmen

In einer Videoschaltung haben sich die Europaminister der 27 EU-Staaten auf die Aufnahme von EU-Beitrittsverhandlungen mit Albanien und Nord-Makedonien verständigt. Formell entscheiden müssen die Staats- und Regierungschefs im Rahmen des Europäischen Rats. Allerdings erfolgt diese Entscheidung aufgrund der Corona-Krise jedoch nicht auf einer gemeinsamen Sitzung, sondern in schriftlicher Form. Damit die EU-Beitrittsgespräche mit Albanien und Nord-Makedonien formell beginnen können, müssen

Weiterlesen

Die Entwicklung der Corona-Epidemie in Nord-Makedonien

Derzeit sind in der Republik Nord-Makedonien 114 Personen nachweislich mit dem Corona-Virus (Sars-CoV-2) infiziert. Die Dunkelziffer dürfte natürlich höher sein. Diese 114 Personen verteilen sich regional wie folgt: Skopje (65), Debar (36), Stip (7), Kavadarci (2), Ohrid (2), Gostivar (1) und Kumanovo (1). Es hat auch ein erstes nachweisliches Todesopfer gegeben, eine 57-jährige Frau aus Kumanovo starb an der Infektion.

Weiterlesen

Ausnahmesituation in ganz Südosteuropa wegen Verbreitung der Corona-(Sars-CoV-2)-Infektionen

Die Infektionen mit dem Corona-Virus (Sars-CoV-2) breiten sich auch in den südosteuropäischen Staaten aus. In Albanien gibt es 55, in Bosnien und Herzegowina 31, in Bulgarien 81, im Kosovo 20, in Kroatien 69, in Rumänien 217, in Serbien 72, in Ungarn 50 und in Nord-Makedonien 31 bestätigte Infektionen mit dem Corona-Virus (Sars-CoV-2). Dazu kommen noch die Verdachtsfälle. Die tatsächliche Anzahl

Weiterlesen

Ausrufung des Ausnahmezustandes in der Republik Nord-Makedonien

Aufgrund der Verbreitung der Corona-Infektionen wurde am 17. März 2020 auf dem gesamten Territorium der Republik Nord-Makedonien gemäß Artikel 125 der Verfassung für 30 Tage der Ausnahmezustand ausgerufen. In Artikel 125 der Verfassung Nord-Makedoniens ist festgelegt: Artikel 125 (Ausnahmezustand) Der Ausnahmezustand tritt ein, wenn große Naturkatastrophen oder Epidemien auftreten. Das Bestehen des Ausnahmezustandes im Hoheitsgebiet der Republik Makedonien oder in

Weiterlesen

Wichtige Hinweise und Verhaltensweisen zum Corona-Virus (Sars-CoV-2)

Die Behörden der Republik Nord-Makedonien rufen die Bürgerinnen und Bürger auf die allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen zu beachten und nicht in Panik zu verfallen. Der Corona-Virus stellt ganz Europa vor großen Herausforderungen. Wichtiges Ziel aller Maßnahmen ist es die Infektionsrate möglichst klein zu halten und empfindliche Menschen, bei denen ein schwerer Verlauf droht, zu schützen. Zu den gefährdeten Menschen zählen ältere Menschen

Weiterlesen

Regionaler Ausnahmezustand in Debar und Centar Zupa ausgerufen

Gemäß Artikel 125 der Verfassung der Republik Nord-Makedonien wurde wegen der dortigen Corona-Infektionen der Ausnahmezustand in Debar und Centar Zupa ausgerufen. In Artikel 125 ist festgelegt: Artikel 125 (Ausnahmezustand) Der Ausnahmezustand tritt ein, wenn große Naturkatastrophen oder Epidemien auftreten. Das Bestehen des Ausnahmezustandes im Hoheitsgebiet der Republik Makedonien oder in einem Teil von ihm bestätigt das Parlament auf Vorschlag des

Weiterlesen
1 2 3 4 5 203