April 2009

EU-Beitritt im Block oder einzeln?

Derzeit ist sich die Europäische Union in ihrem Vorgehen über die Integration des Westbalkans, dem letzten weißen Fleck auf der europäischen Landkarte, noch nicht einig.

Dass Kroatien wohl als nächstes Land der EU Beitreten wird, mag schon so gut wie sicher sein, jedoch stellt man sich die Frage: was dann?

Sollen die anderen Länder wie Mazedonien, Serbien, Kosovo, Albanien, Bosnien- Herzegowina, Montenegro als Block integriert werden, oder einzeln?

Milososki: Das Ziel von Griechenland ist nicht nur der Name, sondern die mazedonische Identität

„Im Streit mit Griechenland geht es nicht nur um den Namen. Dieser Streit hat auch das Ziel, die nationale und sprachliche Identität des mazedonischen Volkes zu gefährden“ so kommentierte der mazedonische Außenminister Antonio Milososki die Aussagen des griechischen Botschafters Mallias in Washington, der den Namen „Republik Nord-Makedonien“ vor einigen Tagen als für Griechenland annehmbaren Namen vorgeschlagen hatte.

FLAWED ARGUMENTS AND OMITTED TRUTHS

In April 2009, ELIAMEP, a Greek Foundation for European and Foreign Policy, published a „Thesis“ entitled „The Current Macedonian Issue between Athens and Skopje: Is there an Option for a Breakthrough?“ The paper was written by Evangelos Kofos, a long-time „Consultant“ to the Greek Ministry of Foreign Affairs. His views have and continue to form key aspects of Greek foreign policy in relation to the Macedonian issue.

Although ELIMEP’s paper is presented in a clear and concise manner, it contains a number of flawed arguments and omits certain truths on the „name issue“ which will be outlined in this paper.