Nach dem 06.05.2012 fanden am 17.06.2012 erneut Parlamentswahlen in Griechenland statt.

Die Gewinner waren sowohl die Nea Demokratia (ND) als auch das Linksbündnis SYRIZA. Das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der ND und dem SYRIZA wurde zugunsten der ND entschieden. Die ND kommt nach den ersten Hochrechnungen auf 29,5 %, das Linksbündnis SYRIZA auf 27, 1 % der Stimmen. Als stärkste Partei bekommt die ND einen Bonus von 50 zusätzlichen Parlamentssitzen. Die Panhellenische Sozialistische Bewegung PASOK kommt mit 12,3 % der Stimmen wieder auf den dritten Platz. Die ND kommt nach den vorläufigen Ergebnissen auf 128 Sitze im Parlament. Die PASOK kommt auf 33 Sitze. Zusammen erhalten ND und PASOK 161 von 300 Sitzen im Parlament und damit eine absolute Mehrheit. Bei den Wahlen am 06.05.2012 erhielten beide Parteien noch 149 von 300 Sitzen im Parlament und verfehlten damit die absolute Mehrheit. Dieses Mal können die ND und die PASOK zusammen die nächste Regierung der Hellenischen Republik bilden. Voraussichtlicher nächster Ministerpräsident dürfte wohl Andonis Samaras von der ND werden.

Das Linksbündnis SYRIZA gewinnt deutlich hinzu und kommt auf 72 Sitze im Parlament. Ebenfalls im Parlament vertreten sein werden die Unabhängige Griechen mit 7,5 %, Goldene Morgenröte mit 6,9 %., die Demokratischen Linken mit 6,2 % und die Kommunistische Partei Griechenlands (KKE) mit 4,5 % der Stimmen. Ein ausführlicher Artikel zur Parlamentswahl in Griechenland wird folgen.