Der Chef der größten Albanerpartei, Ali Ahmeti, fordert sofortige Krisengespräche.

STANDARD: Meine erste Frage betrifft die Wahlen.

Ali Ahmeti: Welche Wahlen? Machen Sie Scherze mit mir?

STANDARD: Ist Ihre Partei DUI nun dafür, dass am 5. Juni Wahlen stattfinden, oder nicht?

Ahmeti: Die DUI will, dass alle Kriterien erfüllt werden, damit von allen unstrittig glaubwürdige Wahlen akzeptiert werden können – auch von der Internationalen Gemeinschaft. Wir, die vier Parteien, hatten uns dafür entschieden, die Wahlen auf den 5. Juni zu verschieben. Aber nun ficht die Opposition die Arbeit der Wahlkommission an. Für das Land wäre es nicht gut, wenn man ohne Opposition in die Wahlen gehen würde. Die Wahlkommission müsste rauskommen und sagen, wie vernünftig die Forderungen der Opposition sind. Das müsste auch von den internationalen Vertretern kommentiert werden. Es ist eine chaotische Situation im Land. Die Verwaltung funktioniert nicht. Jeder wartet.

STANDARD: Zurzeit will nur die VMRO-DPMNE ganz sicher die Wahlen am 5. Juni abhalten. – derstandard.at/2000035642592/Der-Dialog-sollte-besser-noch-heute-beginnen

Lesen Sie weiter….

Quelle: Der Standard