Aus der Bundesrepublik Deutschland sind in den ersten zehn Monaten des Jahres 2016 mehr Personen abgeschoben worden als im Jahr 2015. Das gab das Innenministerium der Bundesrepublik Deutschland bekannt. Der größte Anteil hiervon wurde in die Balkanstaaten abgeschoben. Somit wurden im Ergebnis im Jahr 2016 auch mehr Personen in die Balkanstaaten abgeschoben als im Jahr 2015.

Zu den Balkanstaaten, in die abgeschoben wurden, gehören unter anderem die Republik Makedonien und das Kosovo. Von Anfang Januar bis Ende Oktober 2016 wurden aus der gesamten Bundesrepublik Deutschland insgesamt 21.789 Personen  abgeschoben. Im gesamten Jahr 2015 waren es 20.888 Personen. Den größten Anteil bildeten mit 5.343 Personen die Albaner, welche nach Albanien, Makedonien und dem Kosovo abgeschoben wurden.