skopje smog

Die Feinstaubdiskussion in Deutschland erscheint im Vergleich zu den aktuellen Werten in der Republik Makedonien als überflüssig. Der Grenzwert für Feinstaub (PM10) liegt laut der EU bei 50mg/Kubikmeter. Wenn beispielsweise in Stuttgart aufgrund der Wetterlage der Wert über 50mg erwartet wird, ruft die Stadt einen sog. Feinstaubalarm aus. In den vergangenen Tagen lag der in Skopje gemessene Wert um das zehnfache über dem Grenzwert. Bei Werten von um die 500mg/ Kubikmeter rangiert Skopje und weitere Städte in der Republik Makedonien weltweit unter den wohl dreckigsten Städten. Das Umweltministerium hat bereits einige Warnungen ausgesprochen, dass Kinder, Ältere und Menschen mit chronischen Erkrankungen nicht lange nach Draußen gehen sollen.

Die makedonische Regierung hat das Thema erkannt – es scheint jedoch keine Anzeichen zu geben, drastische Mittel einzuführen. Ein zeitweiser Umstieg auf den ÖPNV ist keine Lösung, denn mit veralteten Dieselbussen ohne Partikelfilter wird die Luft in der Metropolregion Skopje nicht besser.