Meinungsumfrage zur Europa-Wahl in Griechenland

Vom 23. bis zum 26. Mai 2019 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union (EU) in den 28 EU-Mitgliedsstaaten das Parlament der EU. In der Bundesrepublik Deutschland und in Griechenland wird der Wahltag am 26. Mai 2019 sein.

In Griechenland ist die Wahl zum EU-Parlament der erste Stimmungstest nach der Beilegung des sogenannten Namensstreits mit der Republik Makedonien bzw. Republik Nord-Makedonien. Diese Wahl gilt auch als Stimmungstest für die nationalen Parlamentswahlen, welche spätestens im Oktober 2019 stattfinden müssen.

Nach einer Erhebung des Meinungsforschungsinstituts „Opinion Poll“ für den Radiosender „Proto Thema“ lege die konservative Nea Dimokratia (ND) mit 30,1 Prozent der Stimmen bei der europäischen Wahl deutlich vor dem Linksbündnis SYRIZA, welche auf 14,7 Prozent der Stimmen käme. Drittstärkste Kraft würde demnach die sozialistische Bewegung KinAL mit 6,9 Prozent der Stimmen. Die kommunistische KKE käme auf 5,3 Prozent und die faschistische Goldene Morgenröte auf 4,5 Prozent der Stimmen. Insgesamt 22,3 Prozent der Befragten zeigten sich noch unentschlossen wem sie ihre Stimme geben würden. Viele Bürgerinnen und Bürger Griechenlands sind von der Politik der aktuellen Regierung enttäuscht. So sind 71,1 Prozent der Befragten der Meinung, dass sich Griechenland in die falsche Richtung bewege. Allerdings sind auch 68,6 Prozent unzufrieden mit der Arbeit der größten Oppositionspartei ND.

Das Meinungsforschungsinstitut „Metron Analysis“ kommt in einer Umfrage für den Fernsehsender Alpha zu ähnlichen Zahlen. Demnach würde die ND mit 27 Prozent der Stimmen deutlich vor dem Linksbündnis SYRIZA liegen, welches auf 19,9 Prozent der Stimmen käme. Auf den dritten Platz käme die KinAL mit 6,6 Prozent der Stimmen. Die KKE käme auf 5,8 Prozent und die Goldene Morgenröte auf 4,6 Prozent der Stimmen.