Ergebnis der ersten Runde der Präsidentenwahl in Nord-Makedonien

Die erste Runde der Präsidentenwahlen in der Republik Nord-Makedonien am 21. April 2019 lieferte ein äußerst knappes Ergebnis zwischen den beiden Favoriten. Der Kandidierende der SDSM Stevo Pendarovski erhielt 42,85 Prozent und die Kandidierende der VMRO-DPMNE Gordana Siljanovska Davkova erhielt 42,24 Prozent der Stimmen. Damit wird es zwischen beiden am 05. Mai 2019 eine Stichwahl um das Präsidentenamt geben. Blerim Reka, der Kandidierende der Parteien der albanischen Gemeinschaft in der Republik Nord-Makedonien erhielt über zehn Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 41 Prozent. In der zweiten Runde der Präsidentenwahl ist eine Mindestwahlbeteiligung von 40 Prozent vorgeschrieben. Die oder der Kandidierende mit den meisten Stimmen ist dann gewählt. Bei einer Unterschreitung der Mindestwahlbeteiligung ist die Wahl ungültig und muss wiederholt werden.