Stevo Pendarovski tritt Präsidentenamt in Nord-Makedonien an

Am 12. Mai 2019 trat Stevo Pendarovski die Nachfolge von Gjorge Ivanov als Präsident der Republik Nord-Makedonien an. Er ist nach Kiro Gligorov (1991 – 1999), Boris Trajkovski (1999 – 2004), Branko Crvenkovski (2004 – 2009) und Gjorge Ivanov (2009 – 2019) der fünfte Präsident der unabhängigen Republik Nord-Makedonien.

Stevo Pendarovski wurde am 03. April 1963 in Skopje (damals SR Makedonien / SFR Jugoslawien) geboren und schloss ein Studium der Rechtswissenschaft und der Politikwissenschaft an der Universität Skopje ab. Von 1998 bis 2001 war er im Innenministerium der Republik Makedonien als Leiter der wissenschaftlichen Abteilung und als Sprecher dieses Ministeriums tätig. Für den damaligen Präsidenten Boris Trajkovski war er von 2001 bis 2004 als nationaler Sicherheitsberater tätig und danach war er bis 2005 Leiter der staatlichen Wahlkommission. Von 2005 bis 2009 war er außenpolitischer Berater des damaligen Präsidenten Branko Crvenkovski. Des Weiteren ist er seit dem Jahr 2008 Professor für Politikwissenschaft am University American College Skopje.

Bei der letzten Parlamentswahl am 11. Dezember 2016 trat Stevo Pendarovski als Kandidierender der SDSM an und wurde ins Parlament der Republik Nord-Makedonien gewählt. Stevo Pendarovski gilt als Unterstützer des Prespa-Abkommens zur Lösung des Streits um den Namen „Makedonien“ mit Griechenland, welches am 17. Juni 2018 unterzeichnet wurde. Am 22. Dezember 2018 legte  Stevo Pendarovski sein Abgeordnetenmandat nieder und wurde Koordinator für die NATO-Mitgliedschaft der Republik Nord-Makedonien.

Als Kandidat für das Amt des Präsidenten wurde Stevo Pendarovski von der SDSM bereits für die Wahl im Jahr 2014 aufgestellt. In der damaligen Stichwahl unterlag er mit 42,7 Prozent der Stimmen gegen Amtsinhaber Gjorge Ivanov. Bei der Präsidentenwahl im Jahr 2019 wurde Stevo Pendarovski erneut als Kandidierender des SDSM aufgestellt und gewann die Stichwahl am 05. Mai 2019 gegen die Kandidatin der VMRO-DPMNE Gordana Siljanovska Darkova mit 53,6 Prozent der Stimmen. Gjorge Ivanov konnte nach zwei Amtszeiten nicht erneut für das Amt des Staatspräsidenten kandidieren. Mit dem Ende der Amtszeit von Gjorge Ivanov am 12. Mai 2019 trat Stevo Pendarovski seine fünfjährige Amtszeit als Staatspräsident der Republik Nord-Makedonien an.