Parlament bestätigt Regierungsumbildung in Nord-Makedonien

Am 27. Juni 2019 hat das Parlament die Ernennung von fünf neuen Ministern und die Entlassung von Finanzminister Dragan Tevdovski in der Republik Nord-Makedonien bestätigt. Vorausgegangen war eine zehnstündige Debatte. Entlassen wurde auch: Hazbi Lika (stellvertretender Ministerpräsident / Umsetzung des Rahmenabkommens), Suheil Fazliu (kommunale Selbstverwaltung), Asaf Ademi (Minister ohne Geschäftsbereich, zuvor als Kulturminister zurückgetreten), Ljupco Nikilovski (Landwirtschaft), Sadula Duraki (Umwelt) und Zoran Sapuric (Minister ohne Geschäftsbereich).

Die neuen Minister sind: Nasser Nuredini (Umwelt), Goran Milevski (Lokale Selbstverwaltung), Sadula Duraki (Politisches System), Trajan Dimkovski (Landwirtschaft) und Husni Ismaili (Kultur). Das Amt des Finanzministers bleibt vorläufig verkannt und wird bis zur Neuwahl einer neuen Finanzministerin oder eines neuen Finanzministers von Ministerpräsident Zoran Zaev geleitet. Ursprünglich wollte Zoran Zaev das Amt des Finanzministers selbst übernehmen, zog jedoch seine Kandidatur zurück.

Für die Bestätigung von Goran Milevski stimmten 65 von 120 Abgeordneten, 24 stimmten gegen ihn. Sadula Duraki erhielt ebenfalls 65 Stimmen und 28 Gegenstimmen. Für Nasser Nuredini stimmten 64  Abgeordnete und 26 gegen ihn. Trajan Dimkovski wurde 66 Stimmen bestätigt und hatte 26 Gegenstimmen. Für Husni Ismaili waren 65  Abgeordnete und 26 stimmten gegen ihn.