Ehemalige Sonderstaatsanwältin Katica Janeva bleibt weiterhin in Untersuchungshaft

Die ehemalige Chefin der Sonderstaatsanwaltschaft, Katica Janeva, befindet sich seit dem 21. August 2019 wegen des Verdachts auf Amtsmissbrauch in Untersuchungshaft. Das zuständige Strafgericht in Skopje hat diese nun am 18. September 2019 um weitere 30 Tage verlängert, da diese sonst am 20. September 2019 geendet hätte. Sie befindet sich derzeit in einem Untersuchungsgefängnis in Skopje. 

Die Strafkammer des Strafgerichts in Skopje verlängerte die Untersuchungshaft auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft, welche Zuständig für organisierte Kriminalität und Korruption ist. Ein Antrag von Katica Janeva auf Aussetzung der Untersuchungshaft wurde hingegen abgelehnt. Katica Janeva steht in Verdacht einem Verdächtigen in einem Erpressungsfall unrechtmäßig in ihrer Position als Sonderstaatsanwaltschaft  geholfen zu haben.