Der wegen Kriegsverbrechen angeklagte Vojslav Šešelj kommt vorläufig frei

  • von
Vojislav Seselj (Quelle: kurir.rs)

Der vor dem Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien wegen Kriegsverbrechen angeklagte Vojslav Šešelj kommt aus gesundheitlichen Gründen vorläufig frei. Dem serbischen Politiker werden Kriegsverbrechen in Kroatien, Bosnien und Herzegowina sowie in der nordserbischen Provinz Vojvodina vorgeworfen. Ein Termin für die Verkündung des Urteils steht derzeit noch nicht fest.

Hintergrund für Freilassung von Šešelj unter Auflagen ist sein sich verschlechternde Gesundheitszustand. Im Dezember 2013 wurde er wegen Darmkrebs operiert. Nun sind Metastasen in der Leber festgestellt worden. Voraussetzung für die Freilassung von Šešelj waren bedingte Sicherheitsgarantien durch die serbische Regierung. Des Weiteren muss sich Šešelj bei seiner Rückkehr nach Belgrad an die Auflagen des Internationalen Strafgerichtshofes halten.