Parlamentswahlen in Kroatien

In der Republik Kroatien fanden am 05. Juli 2020 Parlamentswahlen statt. Rund 3,8 Millionen Bürgerinnen und Bürger des EU-Mitglieds Kroatien waren wahlberechtigt.

Nach ersten Ergebnissen hat die konservative „Kroatische Demokratische Union“ („HDZ“) unter dem kroatischen Ministerpräsidenten Andrej Plenković die Wahl mit 61 von 155 Parlamentssitzen klar gewonnen. Das Oppositionsbündnis des Sozialdemokraten Davor Bernardić kam auf 44 Mandate. Auf dem dritten Platz landete mit 16 Mandaten die nationalistische Partei des rechtspopulistischen Folksängers Miroslav Škoro. Das links-grüne Bündnis „Mozemo“ („Wir können“) kam auf 8 Parlamentssitze und schaffte auf Anhieb den Sprung ins Parlament. Die Anti-Establishment-Bewegung Most erreichte ebenfalls 8 Mandate.

Offen bleibt die Frage nach der zukünftigen Regierungskoalition. Die Parlamentsmehrheit liegt bei 78 Sitzen. Der HDZ kommt auf 61 Sitze und benötigt daher noch die Unterstützung von mindestens 17 Abgeordneten. Das amtliche Wahlergebnis muss allerdings noch abgewartet werden.