Die Wahlen in der Republik Nord-Makedonien haben begonnen

Am 13. Juli 2020 haben die Parlamentswahlen in der Republik Nord-Makedonien begonnen. Zunächst dürfen am 13. und 14. Juli 2020 mit dem Corona-Virus infizierte oder sich unter Quarantäne befindliche Personen abstimmen. Am 15. Juli 2020 dürfen dann alle anderen Bürgerinnen und Bürger abstimmen. In den Wahllokalen wurden aufgrund der Corona-Pandemie erhöhte Schutzmaßnahmen ergriffen, um Infektionen von Abstimmenden und Wahlhelferinnen bzw. Wahlhelfern zu verhindern.

In der Republik Nord-Makedonien sind 1.814.263 Wählerinnen und Wähler zur Wahl eines neuen Parlaments aufgerufen. Das vorzeitig aufgelöste Parlament sollte ursprünglich am 12. April 2020 gewählt werden. Aufgrund der Corona-Pandemie und des daraufhin ausgerufenen Ausnahmezustands wurde die Parlamentswahl auf den 15. Juli 2020 verschoben. Erste Ergebnisse werden am Abend des 15. Juli 2020 erwartet.