Jugoslawien 06.03.1991: Treffen von Österreichs Bundeskanzler Franz Vranitzky und SFRJ-Ministerpräsident Ante Marković

Der Ministerpräsident der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) Ante Marković und der österreichische Bundeskanzler Franz Vranitzky treffen sich am 06.03.1991 im burgenländischen Jennersdorf in Österreich, um über die Krise der SFRJ zu beraten. Bundeskanzler Vranitzky betont am 12.03.1991, Österreich sei zur Kooperation mit jugoslawischen Republiken bereit, bleibe aber im Einklang mit dem Völkerrecht im Kontakt mit der Regierung der SFRJ. Am 19.03.1991 fügt Bundeskanzler Vranitzky hinzu, dass er prinzipiell an der territorialen Integrität der SFRJ interessiert sei, aber auch selbständige jugoslawische Republiken akzeptieren werde.