Jugoslawien 24.05.1991: Auseinandersetzung zwischen der JNA und Slowenien

Angehörige der slowenischen Territorialverteidigung nehmen am 23.05.1991 vorübergehend zwei Soldaten der „Jugoslawischen Volksarmee“ („JNA“) fest, welche ein Lager der slowenischen Territorialverteidigung beobachtet haben. Daraufhin nimmt die jugoslawische Militärpolizei am 24.05.1991 in Maribor / Republik Slowenien den Chef der slowenischen Territorialverteidigung für den östlichen Sektor Oberst Vladimir Milošević fest. Als Reaktion darauf unterbrechen slowenischen Behörden zeitweise die Strom- und Telefonverbindungen zu den Kasernen der JNA in Slowenien. Des Weiteren kommt es auch zu Demonstrationen vor den Kasernen. Dabei wird ein Demonstrant von einem Schützenpanzer überrollt und tödlich verletzt.

Der Ministerpräsident der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“), Ante Marković, wird am 24.05.1991 in Paris von Staatspräsident François Mitterrand empfangen. Beide setzen sich für einen Erhalt der jugoslawischen Föderation ein.