Euronews: Nord-Mazedonien fordert mehr EU-Präsenz auf dem Westlichen Balkan

von Jack Parrock und Sabine Sans

Die Staats- und Regierungschefs des Westlichen Balkans sind oft in Brüssel. Einer von ihnen ist der Präsident Nord-Mazedoniens, Stevo Pendarovski. Bei seinem zweitägigen Besuch hatte er gehofft, die EU-Führung von der Notwendigkeit zu überzeugen, die Beitrittsverhandlungen mit seinem Land endlich zu beginnen. Derzeit blockiert das Bulgarien, wegen eines Streits über das Kulturerbe und ob das Mazedonische vom Bulgarischen abstammt. Stevo Pendarovski ist zu Gast in „The Global Conversation“.

Das vollständige Interview mit Staatspräsident Stevo Pendarovski findet sich unter folgendem Link auf der Website von Euronews: „Nord-Mazedonien fordert mehr EU-Präsenz auf dem Westlichen Balkan“