Jugoslawien 02.07.1991: Weitere schwere Kämpfe in Slowenien

In Slowenien kommt es am 02.07.1991 erneut zu schweren Kämpfen zwischen der „Jugoslawischen Volksarmee“ („JNA“) sowie der slowenischen Territorialverteidigung und Polizei. Am 03.07.1991 kommt es von Seiten der JNA zu einer einseitigen Feuereinstellung. Zuvor war ein zwischen dem Präsidium der SFRJ und Slowenien ausgehandelter Waffenstillstand nicht eingehalten worden.

Die slowenische Führung geht davon aus, dass sich 11.000 von 25.000 in Slowenien eingesetzten Soldaten der JNA ergeben haben oder zur slowenischen Territorialverteidigung übergelaufen sind. Darunter sind auch 1.000 Offiziere.