Keine Lockdowns mehr in Griechenland

„Griechenland werde seine Wirtschaft nicht für eine ungeimpfte Minderheit erneut vollständig herunterfahren“, sagt Regierungschef Kyriakos Mitsotakis der Zeitung “Kathimerini”. Anders als bei früheren Lockdowns sind Impfstoffe verfügbar. Er könne Impfungen nicht zur Pflicht machen. “Aber jeder übernimmt seine Verantwortung.” Etwa 35% der 11 Mil. Einwohner sind bisher vollständig geimpft. Vor einer Woche bot die Regierung jungen Menschen Geld an, um die Impfquoten zu erhöhen.

Der griechische Ministerpräsident eröffnet damit nicht nur in Griechenland, sondern auch in Deutschland die Diskussion, wie es weiter gehen soll. Je höher der Anteil der geimpften Personen, umso geringer das Risiko, dass Intensivstationen überlastet sind. Weitere Lockdowns wäre damit vom Tisch, denn sie wären rational nicht begründbar.