Jugoslawien 02.08.1991: Erneut schwere Kämpfe in Kroatien und Lösungsversuche

In der Republik Kroatien gibt es am 01./02.08.1991 erneut schwere Kämpfe zwischen der „Jugoslawische Volksarmee“ („JNA“), der kroatischen Armee und serbischen Freischärlern. Die Kampfhandlungen konzentrieren sich auf die Banija und auf Slawonien. Erst am 06.08.1991 lassen die Kämpfe vorübergehend nach.

Die EG-Troika, bestehend aus dem luxemburgischen Außenminister Jacques Poos, dem niederländischen Außenminister Hans van den Broek und dem portugiesischen Außenminister Joāo de Deus Pinheiro, besucht am 02.08.1991 die „Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien“ („SFRJ“). Die Gespräche zur Lösung der Krise in der SFRJ scheitern am 04.08.1991. Für das Scheitern macht der niederländische Außenminister Hans van den Broek die Republik Serbien verantwortlich.