(Nord-)Makedonien 18.09.1991: Republik Makedonien erklärt die Unabhängigkeit von der SFRJ

Die Republik Makedonien erklärt als dritte jugoslawische Republik nach Kroatien und Slowenien die Unabhängigkeit von der sich in Auflösung befindlichen „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“). Einen entsprechenden Beschluss fasst das Parlament der Republik Makedonien mit großer Mehrheit. Der Beschluss sieht aber auch die Möglichkeit vor, dass die Republik Makedonien Mitglied in einem erneuerten Bund souveräner und gleichberechtigter Staaten auf dem Territorium der bisherigen SFRJ werden kann. Entsprechendes wurde in einem Referendum am 08.09.1991 mit großer Mehrheit von den Bürgerinnen und Bürgern der Republik Makedonien beschlossen.