Jugoslawien 08.10.1991: Erneut erfolglos Waffenstillstand für Kroatien vereinbart

Der Konfliktparteien in der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“) einigen sich auf einen neuen Waffenstillstand, welcher schon noch ein paar Tagen wieder zusammenbricht. Am 10.10.1991 wird prinzipiell ein Konsens über den Abzug der „Jugoslawischen Volksarmee“ („JNA“) innerhalb eines Monats aus Kroatien erzielt. Allerdings ist dieser Konsens an einer „befriedigenden Regelung der Frage der Nationalitäten (ethnischen Minderheiten)“ bzw. der Ingangsetzung einer politischen Lösung gekoppelt. Des Weiteren wird erneut die Beendigung der Blockade der Kasernen der JNA in Kroatien angekündigt. Die JNA bestreitet allerdings am 11.10.1991 ihre Zustimmung zu einem Abzug aus Kroatien.