60 Jahre Menschenrechte

  • von

 

Im Dezember des Jahres 1948 wurde die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte schriftliche niedergelegt, welche von der UN und deren Mitglieder ratifiziert wurden. Auch wenn diese Erklärung in fast allen Verfassungen jedes Staates verankert ist, umso erschreckender ist die Tatsache, dass weiterhin zahlreiche Länder dieser Konvention und Verpflichtung nicht nachkommen.

Projiziert man dieses Szenario auf die Balkanregion wird schnell deutlich, dass sogar EU-Mitglieder diese Menschenrechte nicht vollständig ratifiziert haben. Beispielsweise wird die mazedonische Minderheit in Bulgarien und Griechenland nicht anerkannt und ihnen werden nicht alle Menschenrechte gewährt.

Die Nicht-Regierungsorganisation UMD (Macedonian United Diaspora) appelliert in ihrer heutigen Erklärung an Griechenland, endlich die tragische Vergangenheit anzuerkennen und den mazedonischen Flüchtlingskindern die Rückkehr zur ermöglichen.

Bis heute ist den mazedonischen Flüchtlingskindern aus dem griechischen Bürgerkrieg die Rückkehr in den griechischen Teil Mazedoniens untersagt.