EU Fortschrittsbericht fordert sofortige Beitrittsverhandlungen für Mazedonien

Die wichtigste Botschaft des heute vom Europäischen Parlament verabschiedeten Fortschrittsberichts für die mazedonischen EU-Beitrittsbemühungen fiel positiv aus. Es wurde erneut die Forderung eingebracht, die Beitrittsverhandlungen für die EU-Mitgliedschaft zu beginnen, vor dem Hintergrund, dass der Europarat die Empfehlungen des Europäischen Parlaments und der Europäischen Kommission nicht mitträgt und unterstützt.

In dem heute vom Europäischen Parlament verabschiedeten Fortschrittsbericht zum EU-Beitritt wurden Anmerkungen von griechischen Abgeordneten berücksichtigt, die jeglichen Normen und Werten der EU widersprechen. Die Eigenschaft „mazedonisch“ wurde auf griechischen Druck gestrichen.

Als konträr zu den gemeinsamen europäischen Werten kann jedoch das Streichen der Eigenschaft „mazedonisch“ gewertet werden. Hier spricht man nicht mehr von der mazedonischen Sprache sondern von der „offiziellen“ Sprache.

Wie lange kann und will sich die Europäische Union diese griechischen Manipulationsversuche gefallen lassen?