Mazedonien erfüllt alle Kriterien für eine Visa-Liberalisierung

Der mazedonische Ministerpräsident Nikola Gruevski drückte persönlich den Startknopf zur Aktivierung eines neuen Computersystems zur integrierten Kontrolle der Staatsgrenzen der Republik Makedonien. Nur wenige Staaten verfügen heute über ein solch anspruchsvolles System.

Premier Gruevski gibt des Startschuss für das neue Grenzüberwachungssystem

Mit der Aktivierung dieses Systems hat Mazedonien nun die letzte Hürde genommen, um von der EU eine endgültige Visa- Liberalisierung zu erhalten. Damit könnten alle Mazedonier ohne Visa- Antrag frei durch die EU reisen, und die EU persönlich kennenlernen

Der Premier betonte, dass man in den Planungen noch weiter gehen wolle, als von der EU gefordert werde. In naher Zukunft solle das System auch an das Schengen-System der EU angebunden werden.

Das in Mazedonien zum Einsatz gekommene System wurde bereits im Vorfeld von der EU positiv bewertet.

Mit diesem Schritt hat Mazedonien nun alle von der EU geforderten Kriterien für eine Visa- Liberalisierung erfüllt.

Bereits vor zwei Wochen hatte Erik Meijer, MdEP, in einem Fortschrittsbericht die Visa- Liberatlisierung noch für dieses Jahr vorgeschlagen, ebenso wie den Start von EU-Beitrittsverhandlungen. Mazedonien ist sei 2005 EU-Beitrittskandidat, jedoch ohne Datum für einen Start von Beitrittsverhandlungen.