Milososki: Mazedonien hat bei den Wahlen demokratische Reife gezeigt

„Die Wahl zum mazedonischen Präsidenten hat eine neue Qualität erreicht, weil diese die bisher fairste und demokratischste in einer friedlichen Atmosphäre war“, so der mazedonische Außenminister in Istanbul. Derzeit nimmt er an der UN-Konferenz „Allianz der Zivilisationen“ in der Türkei teil.

Die Teilnahme des mazedonischen Außenministers an der UN-Konferenz ist ebenfalls eine Möglichkeit, in bilateralen Treffen die europäischen Kollegen über die aktuelle Entwicklung in Mazedonien zu informieren – über die demokratischen Wahlen und die Kapazitäten der Gesellschaft, die diesen Wahlerfolg nach europäischem Standard ermöglicht hat.

Auf der anderen Seite gratulierte erstmalig ein Kandidat in der Öffentlichkeit dem Sieger und wünschte diesem viel Erfolg in seiner Arbeit. Dies ist ebenfalls ein Fortschritt in der politischen und demokratischen Entwicklung dieses Landes.

„Ich nehme an, dass Mazedonien mit diesen Wahlen einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht hat, denn innenpolitisch hat das Land demokratische Reife gezeigt. Dies werde sich auch auf internationaler Ebene auswirken.“ so Milososki abschließend.