Update: Neue griechische Provokation im sog. Namensstreit

Nachdem im Frühjahr in Mazedonien neue KFZ-Kennzeichen eingeführt wurden, die sich dem europäischen Standard angeglichen haben, haben griechische Grenzbeamte nun mit einer provokativen Aktion mazedonische Reisende erniedrigt. Mit einem Aufkleber „Recognized by Greece under FYROM“ (dt. von Griechenland als FYROM anerkannt) werden alle Kraftfahrzeuge, die nach Griechenland einreisen möchten, mit diesem Aufkleber an den Kennzeichen versehen.

Mit dieser Maßnahme will der griechische Staat das Kürzel MK verdecken, welches auf allen neuen mazedonischen Kennzeichen angebracht ist, so wie D für Deutschland und F für Frankreich.

Auf dem von „Portalb“ veröffentlichten Bild verdeckt der Aufkleber ca. 1/3 des Kennzeichens.

Die Krise in Griechenland scheint das Anti-Mazedonien-Budget wohl nicht getroffen zu haben.

Griechischer Aufkleber auf mazedonischen Kennzeichnen mit der Aufschrift: "Durch Griechenland als FYROM anerkannt" - Ist das eine Provokation?

Die neuen mazedonischen Kennzeichen sind seit dem Frühjahr eingeführt und lehnen sich an den europäischen Standard an

Selbst internationale Medien berichten über die neuen Provokationen….z.B.:

FOX NEWS – USA

WASHINGTON POST – USA