EASA Standards auch in Mazedonien

Bald werden EU-Luftsicherheitsstandards eine Voraussetzung für makedonische Lufttransportbehörden sein.

Das Oberhaupt der makedonischen Zivilluftfahrt Zoran Krstevski und das Oberhaupt der europäischen Flugsicherheitsagentur EASA Patrick Goudou haben einen Arbeitsvertrag für die Zusammenarbeit zwischen den zwei Einrichtungen geschlossen.

Die Abmachung regelt alle Aspekte der Sicherheitsregulierung im Zivillufttransport und setzt Anwendung von EU-Luftstandards fest, die erforderlich für Makedonien sein werden. Die Europäische Agentur für Flugsicherheit steht im Mittelpunkt der Luftverkehrspolitik der Europäischen Union. Ziel ist die Förderung der höchstmöglichen gemeinsamen Sicherheits- und Umweltstandards in der Zivilluftfahrt

Offizielle Website von EASA:
http://www.easa.europa.eu/ws_prod/g_de/g_about.php