Neues rund um Makedonien – Ein Überblick

Makedonische Bauern „erobern“ Europa

41 Prozent der gesamten landwirtschaftlichen Produktion in Mazedonien wird in den europäischen Markt exportiert. Tabak, Wein, Gemüse und Lammfleisch sind dabei die am häufigsten ausgeführten Waren. Erst vor wenigen Jahren orientierte sich der mazedonische Export mehrheitlich in die Richtung Ex-Jugoslawien (insb. Serbien), während es heute eher in Richtung Europa exportiert. Die wichtigsten Handelspartner sind: Deutschland, Griechenland, Italien, Frankreich, die Niederlande und Großbritannien.
„Makedonien, so stark wie ihr König Alexander der Große“

So titelte die polnischen Tageszeitung (www.gazeta.pl) vor einigen Tagen, um die makedonischen Basketballer bei der EM in Polen zu beschreiben. Die makedonische Mannschaft gewann nicht nur das Spiel gegen Israel (82:79) sondern auch die Herzen der Polnischen Fans. Gemeinsam mit Kroatien, Israel und Griechenland ist Makedonien in einer Gruppe (Gruppe A) als Drittplatzierter weitergekommen. Wir drücken Makedonien und den anderen Teams die Daumen und freuen uns auf eine faire und spanende EM.

Quelle: gazeta.pl 

Google übersetzt jetzt auch auf Makedonisch

Google Translator, so der Name des Übersetzungsdienstes von Google, bietet nun auch eine Übersetzung auf Makedonisch an. So können jetzt Texte, die auf Mazedonisch geschrieben sind auf Deutsch, Englisch oder andere beliebige Sprachen übersetzen. Derzeit sind 51 Sprachen verfügbar, welche übersetzt werden können, darunter auch noch Türkisch, Griechisch, Chinesisch.

Link: translate.google.de