Bakoyanni: Keine griechische Minderheit in Makedonien!

  • von

„Es gibt keine griechische Minderheit in Makedonien“, antwortete die griechische Außenministerin Dora Bakoyanni auf die Frage des Abgeordneten Kostas Ajvaliotis von der LAOS-Partei.

In dem Antwortbrief negiert Bakoyanni die Behauptungen der radikalen griechischen Parteien, einigen griechischen Organisationen und der griechischen Diaspora, dass in Makedonien eine griechische Minderheit vorhanden sei. Ihren Informationen nach leben momentan 442 Griechen in Makedonien, auch mit ständigem Wohnsitz dort.

Weiterhin sagte sie, dass es in Makedonien keine organisierte Gruppen von Griechen gebe, die wie eine nationale Minderheit gezählt werden könnten. Laut Bakoyanni leben in Skopje, Gevgelija, Bitola und Pehcevo Griechen.

Die Außenministerin benutzte für makedonische Städte griechische Toponyme obwohl der griechische Staat gleichzeitíg der makedonischen Minderheit in Griechenland verbietet, makedonische Toponyme für heute griechische Städte zu benutzen.

Quelle: a1