Ergebnisse der vorgezogen Parlamentswahl vom 11. Dezember 2016

  • von

In der Republik Makedonien fanden am 11. Dezember 2016 vorgezogene Parlamentswahlen statt. Insgesamt 11 Parteien und Bündnisse traten an. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 67 Prozent. In der Republik Makedonien gelten das Verhältniswahlrecht und eine Dreiprozenthürde für Parteien in den Wahlkreisen. Das vorläufige Ergebnis, nachdem 99,72 Prozent der Stimmen ausgezählt wurden.

Die VMRO-DPMNE wurde mit 38,06 Prozent der Stimmen stärkste Kraft, gefolgt von der SDSM mit 36,69 Prozent.

Unter den Parteien der Angehörigen der albanischen Gemeinschaft in der Republik Makedonien lag die bisherige Regierungspartei DUI (albanisch: BDI) mit 7,30 Prozent der Stimmen vorn, gefolgt von der neugegründete Partei BESA (Ehrenwort) mit 4,87 Prozent Die Allianz der Albaner erreichte 2,95 Prozent der Stimmen und die DPA (albanisch: DPSH) kam auf 2,61 Prozent.

Die VMRO Makedonien kam auf 2,06 Prozent und die ЛЕВИЦА auf 1,02 Prozent. Die restlichen Parteien lagen jeweils unter einem Prozent.

Bei der Parlamentswahl vom 27. April 2014 wurde die VMRO-DPMNE mit 41,2 Prozent bzw. 61 Sitzen stärkste Partei im makedonischen Parlament, gefolgt von der SDSM mit 24,9 Prozent bzw. 34 Sitzen. Die DUI kam bei der damaligen Wahl auf 13,4 Prozent bzw. 19 Sitze, gefolgt von der DPA mit 5,82 Prozent bzw. 7 Sitzen. Damit haben die bisherigen Regierungsparteien VMRO-DPMNE und DUI gegenüber dem Ergebnis von 2014 bei der Wahl von 2016 deutlich verloren. Die SDSM hat hingegen deutlich hinzugewonnen. Die Oppositionspartei DPA hat hingegen ebenfalls verloren und wurde von der neugegründeten BESA überholt.

Aufgrund des Wahlergebnisses bestehen mehrere Koalitionsmöglichkeiten, welche zu einer Regierungsbildung führen können.